Kriminalpolizei Bewerbung

Ein spannender Berufszweig sucht Nachwuchs – deine Chance!

Kriminalpolizei Einstellungstest
Komplexe Fälle lösen

Der Bereich, mit dem sich ein Kriminalkommissar befasst gestaltet sich sehr anspruchsvoll und abwechslungsreich. Als besonders charakteristisch erscheint hier die Tatsache, dass du während deiner Arbeitszeit keine Uniform trägst, sondern in ziviler Kleidung agierst. Unter anderem befasst du sich mit Raub- und Diebstahldelikten, politisch motivierten Straftaten und organisierter Kriminalität. Kein Wunder also, dass du mit Hinblick auf deine Bewerbung überzeugen musst. Immerhin möchten deine potenziellen Kollegen nur durch die besten Bewerber unterstützt werden.

So klappt der Einstieg

Um sicherzugehen, dass deine Bewerbung gute Chancen hat, ist es wichtig, sich schon im Vorfeld mit den Einstellungskriterien bei der Kriminalpolizei zu befassen. Beispielsweise werden nur Bewerber berücksichtigt, die:

  • deutsche bzw. EU-Bürger sind
  • über einen PKW-Führerschein verfügen
  • einen Schwimmbefähigungsnachweis besitzen
  • über eine Mindestgröße von 1,60m (Frauen) und 1,65, (Männer) verfügen
  • nicht vorbestraft sind
  • nicht über große oder anderweitig negativ-auffällige Tätowierungen verfügen.

Zudem musst du selbstverständlich auch einen Einstellungstest bestehen. Doch eins nach dem anderen… .

Der Bewerbungsablauf – dein Bundesland, deine Anlaufstelle

Einstellungstest Online Bewerbung Vorbereitung
Vorbereitung Einstellungstest

Jedes Bundesland verfügt über eine eigene Stelle, wenn es darum geht, deine Bewerbung einzureichen. In der Regel reichst du deine kompletten Unterlagen bequem online ein. Diese werden von den entsprechenden Kollegen erfasst, bewertet und im Falle einer positiven Entscheidung wirst du zu einem mehrstufigen Test eingeladen. Ebenso, wie auch mit Hinblick auf eine Ausbildung beim „normalen“ Polizeiberuf, werden hier unter anderem deine:

  • Intelligenz
  • Sportlichkeit bzw. körperliche Fitness
  • Persönlichkeit

überprüft. Bitte beachte jedoch auch hier, dass sich die Einzelheiten der Testabläufe wieder von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Ein Fehler wäre es jedoch definitiv, im Zusammenhang mit dem Intelligenz-Bereich den Deutschtest zu unterschätzen. Erfahrungsgemäß scheitern nicht wenige Bewerber am klassischen Diktat.

Auch das klassische Einstellungs- bzw. Vorstellungsgespräch gehört zum festen Ablauf. Hierbei geht es unter anderem darum, wie du dich anderen Menschen gegenüber verhältst, ob du deine Meinung sicher vertreten kannst und wie teamfähig du bist. Je nach Bundesland bzw. Ansprechpartner kann es hier auch sein, dass du nicht nur einem „Prüfer“, sondern gleich einer kompletten Jury gegenüber sitzt, die deine Einstellung gegenüber dem Polizeiberuf unter die Lupe nimmt.

Aufgrund der Tatsache jedoch, dass die Bewerbungen in jedem Bundesland separat gehandhabt werden, ist es nicht möglich, bis auf wenige Ausnahmen, allgemeingültige Aussagen zum Einstellungsverfahren zu treffen. Generell gilt, dass eine aussagekräftige Bewerbung und ein Einstellungstest zwischen dir und deinem Traumberuf liegen. Die weiteren Details hängen von dem jeweiligen Bundesland ab, in dem du nach deiner Ausbildung arbeiten möchtest.