Berufe im öffentlichen Dienst: Welche Jobs gibt es im öffentlichen Dienst?

Wer an Berufe im öffentlichen Dienst denkt, der denkt in aller Regel vor allem zuerst an die Polizei. Das ist auch richtig, allerdings kann der öffentliche Dienst im Prinzip als einer der größten und flexibelsten Arbeitgeber überhaupt bezeichnet werden. Du kannst aus verschiedenen Jobs öffentlicher Dienst wählen und dabei ganz unterschiedliche Richtungen einschlagen. Was das genau bedeutet bzw. welche Berufe im öffentlichen Dienst zur Verfügung stehen, zeigen wir im Folgenden detailliert. Darüber hinaus werfen wir natürlich auch einen Blick darauf, welche Anforderungen für eine Karriere im öffentlichen Dienst an dich gestellt werden.

 

Stellen öffentlicher Dienst: Beamter werden oder nicht?

Sicherlich interessant zu wissen ist es gleich zu Beginn unseres Artikels, dass die Berufe im öffentlichen Dienst nicht automatisch immer mit dem Status eines Beamten gleichzusetzen sind. Natürlich gibt es hier verschiedene Beamtenberufe, dennoch kann aber auch eine „reguläre“ Ausbildung durchlaufen werden. Einen Unterschied zwischen diesen Berufen gibt es dabei nicht nur in der Bezahlung und den Karrieremöglichkeiten, sondern schon im Auswahlverfahren. Wer nämlich im öffentlichen Dienst Beamter werden möchte, muss einen sogenannten Einstellungstest durchlaufen. Dieser entfällt wiederum, wenn es sich beim Beruf nicht um einen der Beamtenberufe handelt.

Gut zu wissen: Damit die Vorbereitung auf den Einstellungstest für den öffentlichen Dienst gut gelingt, solltest du unbedingt unseren Online-Kurs als Unterstützung nutzen.

 

Jobs im öffentlichen Dienst: Mehr als nur die Polizei

Welche Berufe im öffentlichen Dienst gibt es? Diese Frage wird sich der eine oder andere vermutlich schon gestellt haben, schließlich wird der öffentliche Dienst oftmals als Überbegriff für verschiedene Berufe verwendet. Wie bereits erwähnt, ist der Beruf als Polizist einer der Berufe, die dem öffentlichen Dienst zuzuordnen sind. Gleichzeitig lassen sich in der Berufe im öffentlichen Dienst Liste aber noch weitere Möglichkeiten entdecken. Welche unter anderem dazu gehören, siehst du hier:

  • Zoll
  • Bundeswehr
  • Bundespolizei
  • Bundeskriminalamt
  • Bundesnachrichtendienst
  • Finanzamt
  • Arbeitsamt

Du siehst also, dass du nicht nur zur Polizei, Bundespolizei oder Bundeswehr gehen kannst, sondern auch in die Verwaltung. Es stehen viele kaufmännische Berufe im öffentlichen Dienst zur Verfügung, gleichzeitig kannst du beispielsweise im Finanzamt tätig werden. Die Entscheidung liegt also größtenteils bei dir, wobei jeder Beruf natürlich an gewisse Voraussetzungen gebunden ist.

 

Arbeiten im öffentlichen Dienst: Was sind die Voraussetzungen?

Bei deiner Karriere im öffentlichen Dienst musst du in jedem Fall darauf achten, dass von dir gewisse Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Einheitliche Vorgaben gibt es natürlich nicht, da die Berufe hierfür viel zu unterschiedlich sind. Grundsätzlich kannst du dir merken, dass die Anforderungen strenger werden, je höher die Position des Berufs ist. Als Beamter im öffentlichen Dienst musst du also strengere Voraussetzungen erfüllen, als jemand der regulär im Büro in der Verwaltung arbeiten möchte. Grundsätzlich solltest du zudem darauf achten, dass du die folgenden Kriterien erfüllen kannst:

  • Gute Schulnoten in Deutsch und Englisch
  • Je nach Richtung auch Mathematik von großer Bedeutung
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Sicheres Auftreten
  • Einwandfreier Leumund
  • Für Beamtenberufe die deutsche Staatsangehörigkeit oder Angehörigkeit eines EU-Staates

Speziell bei Berufen wie der Polizei oder Bundeswehr musst du zudem darauf achten, dass du die Altersvorgaben erfüllen kannst. Zusätzlich dazu stellen die Bundeswehr, Bundespolizei oder Polizei noch ein paar weitere Anforderungen im Einstellungsverfahren auf.

 

Auswahlverfahren und Einstellungstest: Das erwartet dich

Berufe im gehobenen öffentlichen Dienst und Beamtenberufe sind gleichermaßen an ein intensives Auswahlverfahren gebunden. Dieses beginnt mit dem Einreichen deiner Bewerbung, woraufhin die Unterlagen anschließend erst einmal genauestens unter die Lupe genommen werden. Anschließend wirst du dann, wenn deine Bewerbung überzeugt, zum echten Auswahlverfahren eingeladen. Hier musst du verschiedene Aufgaben meistern, zu denen zum Beispiel ein Sporttest bei der Polizei oder Bundeswehr gehören. Darüber hinaus musst du für alle Beamtenberufe im öffentlichen Dienst auch den schriftlichen Einstellungstest meistern. Was genau hier dran kommt, siehst du hier:

  • Fachbezogene Aufgaben
  • Test zur Sprachkompetenz
  • Test zum Urteilsvermögen
  • Test der Rechenfähigkeit
  • Test der Konzentrationsfähigkeit
  • Test der Merkfähigkeit
  • Allgemeinwissen-Test
  • Berufsbezogene Selbsteinschätzung

Bei diesem Test für die Berufe im öffentlichen Dienst handelt es sich im immer um einen computerbasierten Test, welcher mit Multiple-Choice-Aufgaben gefüllt ist. Du bekommst also mehrere Antwortmöglichkeiten vorgelegt und musst die richtige Lösung aus den Möglichkeiten auswählen. Hast du hier überzeugen können, geht es noch mit einem persönlichen Einstellungsgespräch weiter, ehe du deine Ausbildung öffentlicher Dienst beginnen oder als Quereinsteiger loslegen kannst.

Achtung: Das Auswahlverfahren für den öffentlichen Dienst ist von enormer Bedeutung. Solltest du hier einen Test in den Sand setzen, scheidest du aus dem Auswahlverfahren aus und musst deine Karrierepläne erst einmal auf Eis legen.

 

Berufe öffentlicher Dienst: Gehalt und Karrierechancen

Ob du dich für oder gegen die Berufe im öffentlichen Dienst entscheidest, hängt vermutlich auch mit dem Gehalt und den Karrierechancen zusammen. Hier lässt sich sagen, dass du dich auf ein äußerst stabiles und vor allem sicheres Gehalt freuen darfst. Als Beamter hast du einen erstklassigen Status inne und kannst zum Beispiel nicht einfach ohne Weiteres gefeuert werden. Zudem sieht deine Zukunft rosig aus, da du anstatt einer Rente eine Pension erhalten kannst. Generell lässt sich also sagen, dass das Gehalt keinesfalls ein Grund dafür sein sollte, die Karriere im öffentlichen Dienst nicht anzutreten. Gleichzeitig kannst du dich auch in allen Fällen auf gute Aufstiegsmöglichkeiten freuen. Im Laufe deiner Karriere kannst du an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen und so dein Wissen erweitern – und das füllt dann auch den Geldbeutel noch einmal stärker.

 

Fazit: Viele interessante Berufe im öffentlichen Dienst

Es warten sowohl technische Berufe im öffentlichen Dienst, als auch handwerkliche Berufe im öffentlichen Dienst oder kaufmännische Berufe im öffentlichen Dienst auf dich. Du musst also keinesfalls zwingend bei der Polizei durchstarten, sondern kannst dich in zahlreiche andere Richtungen orientieren. Beachten musst du allerdings in allen Fällen die strengen Voraussetzungen und Anforderungen, insbesondere im Einstellungstest. Ohne die richtige Vorbereitung wirst du hier daher kaum eine Chance haben.


Nutze die Zeit noch heute und starte jetzt mit unserem Plakos Online-Testtrainer deine Vorbereitung!


 

Bildquellen

  • Berufe öffentlicher Dienst: Pixabay
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Polizei Einstellungstest