Bundespolizei Ausbildung

Bundespolizei – eine spannende Berufswahl

Die Arbeit für die Bundespolizei ist für viele Menschen mit Faszination verbunden. Dies liegt vor allem daran, dass der Aufgabenbereich, mit dem sich die Bundespolizei im Alltag befasst, so vielseitig sind. So werden die ausgebildeten Beamten unter anderem mit der Sicherung von Einrichtungen, dem grenzpolizeilichen Schutz, dem Schutz von Verfassungsorganen und der Unterstützung des Bundeskriminalamtes vertraut. Ein breites Spektrum also, an dessen Beginn eine weitreichende und herausfordernde Bundespolizei Ausbildung steht, die sich im Normalfall und mit Hinblick auf eine Anstellung im mittleren Dienst über einen Zeitraum von 2,5 Jahren erstreckt.

Die Ausbildungsorte

Mit Hinblick auf die Lokalisierung der Ausbildungsorte profitierst du vor allem von dem Vorteil, dass die Aus- bzw. Fortbildungszentren für die Arbeit bei der Bundespolizei überall in Deutschland verteilt sind. Egal, ob du beispielsweise in Bayern oder an der Nordsee wohnst: die Strecke die du zurücklegen musst ist entweder ohnehin vertretbar oder macht den Umzug zu einem vergleichsweise leichten Unterfangen, in dessen Zusammenhang du deine Familie bequem an deinen freien Tagen besuchen kannst. Oder anders: du hast als angehender Bundespolizist die Möglichkeit, deine Ausbildung in:
• Walsrode
• Neustrelitz
• Eschwege
• Oerlenbach
• Swisttal
oder Bamberg zu absolvieren. Egal, ob du für den mittleren oder den gehobenen Dienst ausgebildet werden möchtest: in jeder der Einrichtungen findest du den passenden Ansprechpartner für deine Bundespolizei Ausbildung.
Dual Studieren – perfekt vorbereitet für den Alltag bei der Bundespolizei
Ein wichtiges Charakteristikum der Bundespolizei Ausbildung ist das duale Studium. Dieses fokussiert sich in seiner Struktur sowohl auf die Vermittlung theoretischer als auch praktischer Inhalte, mit denen der Bundespolizist im Alltag immer wieder konfrontiert wird. So studierst du beispielsweise unter anderem Kriminalistik und Rechtswissenschaften und darfst dein Können gleichzeitig beim Schießtraining unter Beweis stellen.
Kaum eine andere Ausbildung bietet dir so viel Abwechslung und ein so weitreichendes Themengebiet wie die Bundespolizei Ausbildung. Die Mühe zahlt sich also definitiv aus!

Bundespolizei und mittlerer Dienst – der Schritt ins „echte“ Berufsleben

Das Ende deiner Ausbildung, sofern du dich für den mittleren Dienst entscheidest, stellt die so genannte Laufbahnprüfung dar. Danach arbeitest du über einen Zeitraum von mehreren Jahren in der Bundespolizeiabteilung und wirst nochmals perfekt auf deine Einsätze vorbereitet. Auch hier ist der Tätigkeitsbereich äußerst vielfältig. So könntest du beispielsweise mit dem Schutz von Gebäuden oder mit der Luftsicherheit betraut werden und eng mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten. Nachdem du dir einen guten Überblick verschafft und praktische Erfahrungen gesammelt hast, kannst du dich noch weiter spezialisieren, Eignungstests durchlaufen und vielleicht sogar in der GSG9 arbeiten.

Die Bundespolizei Ausbildung für den gehobenen Dienst

Die Ausbildung, die du im Zusammenhang mit dem gehobenen Dienst durchläufst, dauert insgesamt in der Regel drei Jahre und basiert ebenfalls auf dem dualen Studium.
Nach deinem Abschluss kannst du unter anderem zum Beispiel im Streifendienst, in der Sachbearbeitung oder in der ersten Führungsposition arbeiten. Wenn du möchtest, kannst du dich aber auch noch weiter qualifizieren und danach eine noch höhere Position besetzen oder in den Flugdienst wechseln. Generell bietet dir eine Bundespolizei Ausbildung für den gehobenen Dienst, dich in vielen Bereichen zu verwirklichen und genau die Tätigkeit zu finden, die sich mit deinem Charakter und denen Fähigkeiten hervorragend kombinieren lässt.

Übrigens findest du bei uns im Blog einen Erfahrungsbericht zum Einstellungstest der Bundespolizei.