Die wichtigsten Fähigkeiten für den Polizeiberuf Teil 2: Konfliktfähigkeit, Multitasking & Logisches Denken

Konfliktfähigkeit 

Dies ist eine Charaktereigenschaft, die eng mit der Risikobereitschaft korreliert. Es ist ja nicht nur so, dass du dich in gefährliche, komplexe und hoch emotionalisierte Situation begeben musst, sondern du musst diese Situationen auch bewältigen. Dies heißt nichts anderes als dich mit den Ängsten und den Problemen der Menschen auseinanderzusetzen. Du musst Perspektivenwechsel vornehmen und dich in andere Menschen hineinversetzen können. Du musst trotz deiner eigenen Aufregung Menschen beruhigen können. 

Die Kommunikation ist die wichtigste Waffe eines Polizeibeamten. Konflikte ohne Gewalt zu lösen ist der Maßstab der Polizei in Deutschland. Natürlich geht das nicht immer. Aber in den meisten Fällen lassen sich Konflikte problemlos durch eine angemessene Kommunikation und Körpersprache lösen. 

Überall, wo Menschen zusammentreffen, entstehen auch Konflikte und Reibereien. Dies gilt für den Kontakt der Polizei zum Bürger, aber genauso innerhalb der Polizei. Mit den Kollegen Konflikte auf eine vernünftige Art und Weise bewältigen zu können, ist dementsprechend genauso wichtig wie beim Bürger. Du siehst also, wie wichtig die Konfliktfähigkeit ist. Diese wird deswegen in jedem Auswahlverfahren auf unterschiedliche Art und Weise geprüft. Mehr dazu erfährst du in einem anderen Abschnitt. 

Multitasking 

Multitasking oder auch die Fähigkeit zu besitzen, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, ist ebenfalls essentiell für den Polizeiberuf. Du kannst dir sicher vorstellen, dass im polizeilichen Alltag viele Situationen auftreten, bei denen du mehrere Dinge gleichzeitig tun musst. 

Ein Beispiel hierfür ist die Fahrt zum Einsatzort. Du steigst als Beifahrer in den Streifenwagen und musst zeitgleich auf den Funkverkehr achten, weil sehr wichtige Informationen über den Einsatz verkündet werden. Du musst deine Führungs- und Einsatzmittel (z. B Hand- schuhe, Reizstoff etc.) bereithalten. Du musst für deinen Fahrer auf den Verkehr achten, da dieser bei einer Blaulichtfahrt nicht auf alles achten kann. Du musst dir Gedanken zum Einsatz machen. Was könnte vor Ort passiert sein und wie könnte der Täter sich verhalten beziehungsweise wohin könnte der Täter eventuell flüchten? Du musst auf dem Weg zum Einsatzort auf Menschen und Fahrzeuge achten, die in der Fahndung über Funk beschrieben wurden und eventuell zum Einsatz gehören. Entdeckst du zum Beispiel eine Person, die zur Personenbeschreibung des Täters passt, musst du diese Informationen über Funk weitergeben. Dies alles musst du zur gleichen Zeit tun und stets professionell und besonnen handeln. Du siehst also, dass Multitasking eine wichtige Fähigkeit für den Polizeidienst ist.

Logisches Denken 

Das logische Denken ist ein wichtiger Bestandteil im Polizeialltag. Egal ob im Streifendienst oder bei der Kriminalpolizei. Ich möchte dir auch hierzu ein Beispiel geben. Du kommst zu einem Unfallort und triffst mehrere beteiligte Personen und Fahrzeuge an. Jede Person berichtet dir von einem anderen Unfallhergang. An dieser Stelle musst du die Aussagen jeder einzelnen Person sondieren und dir das Schadensbild anschauen. In diesem Moment ist es wichtig, dir den Unfallhergang logisch herzuleiten. Wie könnten gewisse Schäden entstanden sein und wie passt das Schadensbild zu den einzelnen Aussagen der Personen. Hat es Sinn, wie die Personen den Unfallhergang schildern? In Absprache mit deinem Kollegen, der sich ähnliche Gedanken macht, triffst du eine Entscheidung. 

Bei der Kriminalpolizei sieht der logische Denkansatz sehr ähnlich aus. Bei Tötungsdelikten zum Beispiel muss ein ermittelnder Beamter immer einen klaren Kopf bewahren und sich den Tathergang und die Aussagen der Personen sowie die Spurenlage logisch erklären können. Dies führt zu weiteren kriminalistischen Ermittlungsansätzen und bringt den Polizeibeamten im besten Fall an sein Ziel. Nämlich zur Aufklärung der Straftat. 

 


Du hast Teil 1 noch nicht gelesen? Hier geht es zum Text “Die wichtigsten Fähigkeiten für den Polizeiberuf Teil 1: Selbstbewusstsein, Lernbereitschaft und Risikobereitschaft”


Bereite Dich jetzt auf Deinen Polizei Einstellungstest vor! Mit dem Online-Testtrainer von Plakos!


 

Bildquellen

  • Konfliktfähigkeit: Unsplash
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...