Einstellungstest Justiz / JVA

Justizvollzugsbeamte genießen in Deutschland einen erstklassigen Ruf, schließlich sind sie für einen ordnungsgemäßen Ablauf in den Gefängnissen zuständig und sorgen dafür, dass die Kriminellen ihre Regeln innerhalb der Gefängnismauern beachten. Wenig überraschend werden an die Justizvollzugsbeamten auch einige Anforderungen gestellt, schließlich kann der Beruf nicht von jeder Person ausgeführt werden. Kurz gesagt: Justizvollzugsbeamte haben eine große Verantwortung und müssen sich daher auch erst einmal beweisen. Welche Voraussetzungen für die Ausbildung erfüllt werden müssen und wie Justizvollzugsbeamte arbeiten, verraten wir dir im Folgenden.

 

Justizvollzugsbeamter: Alle Fakten im Überblick

  • Ausbildung zum Justizvollzugsbeamten ist länderabhängig
  • In der Regel liegt die Ausbildungszeit bei 2 Jahren
  • Quereinsteiger sind in diesem Beruf willkommen
  • Bewerber müssen kompliziertes Auswahlverfahren durchlaufen
  • Psychischer Test und sportliche Prüfung müssen gemeistert werden
Wichtig: Selbstverständlich musst du als künftiger Justizvollzugsbeamter ein blütenreines Führungszeugnis vorweisen und darfst keine Vorstrafen haben. Einen Drogentest musst du ebenfalls bestehen. Besitzt du Tattoos, ist das wiederum kein Problem.

 

Bewerbung einreichen: Wie kann ich Justizvollzugsbeamter werden?

Bis wann die Bewerbung für die Laufbahn als Justizvollzugsbeamter eingereicht werden muss, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Den jeweiligen Ausschreibungszeitraum kannst du im Internet problemlos herausfinden. Deine Bewerbung sollte aussagekräftig sein und gleichzeitig keine Lücken vorweisen. Zusätzlich musst du deine letzten Schulzeugnisse und einen tabellarischen Lebenslauf einreichen. Vor der Einstellung müssen alle Bewerber und Bewerberinnen zudem ein Einstellungsverfahren durchlaufen. Aus welchen Bausteinen der Einstellungstest Justizfachangestellte besteht, siehst du hier:

Im Intelligenz-Struktur-Test musst du dein Allgemeinwissen und deine Fähigkeiten im Behandeln von komplexen Zusammenhängen unter Beweis stellen. In der schriftlichen Erörterung (auf als Aufsatz bekannt) werden deine Deutschkenntnisse und die grammatikalischen Fähigkeiten unter die Lupe genommen. Ganz besonders in sich hat es zudem der Sporteignungstest/Sporttest, der je nach Bundesland aus verschiedenen Übungen wie Bankdrücken, einem Cooper Test, einem Achterlauf oder einem Wendelauf besteht. Nur wenn du in allen Prüfungen einen guten Eindruck hinterlassen kannst, wirst du anschließend zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Ab und zu kann auf ein Rollenspiel stattfinden. Dann entscheiden die Prüfer, ob du deine Ausbildung starten kannst. So oder so ist aber eine gute Vorbereitung auf den Einstellungstest unabdingbar.

Gut zu wissen: Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel zwei Jahre. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Quereinsteiger kann die Ausbildungszeit aber in einigen Fällen verkürzt werden.

 

Welche Voraussetzungen gibt es für die Einstellung?

Die Einstellungsvoraussetzungen für den Beruf als Justizvollzugsbeamter variieren zwischen den einzelnen Bundesländern. In der Regel ist ein Hauptschulabschluss ausreichend, alternativ können die Bewerber als Quereinsteiger auch eine abgeschlossene Berufsausbildung vorlegen. Wer im Werkbereich arbeiten möchte, muss diese abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen oder technischen Beruf vorweisen können. Darüber hinaus achtet die Justiz natürlich darauf, dass die Bewerber charakterlich und von ihrer Einstellung zum Team passen. Du solltest daher möglichst natürlich auftreten und die Prüfer so von deinem Wesen überzeugen.

Fachwissen: Der Vorbereitungsdienst für den Beruf des Justizvollzugsbeamten besteht aus einer berufspraktischen Ausbildung in den Justizvollzugsanstalten, den Jugendanstalten und den Jugendarrestanstalten und einer fachtheoretischen Ausbildung.

 

Ausbildungsdauer: Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildungsdauer für die Justizvollzugsbeamten beträgt zwei Jahre. Während dieser Zeit werden über verschiedene Zeiträume verschiedene Bereiche durchlaufen. Diese können zwischen den einzelnen Bundesländern variieren, so dass in NRW zum Beispiel andere Zeiträume gelten als in Berlin oder Bayern. Wie sich die Ausbildungszeit aufteilt, siehst du hier am Beispiel vom Bundesland Schleswig-Holstein:

  • Berufspraktische Einführung in der Einstellungsanstalt – 2 Monate
  • Fachtheoretischer Einführungslehrgang an der Justizvollzugsschule – 2 Monate
  • Berufspraktische Ausbildung in der Einstellungsanstalt & weiteren Behörden – 15 Monate
  • Fachtheoretischer Abschlusslehrgang an der Justizvollzugsschule – 5 Monate
Gut zu wissen: Dein Gehalt während der Ausbildung ist im Vergleich zu vielen anderen Berufen hoch. Im Vorbereitungsdienst verdienst du rund 1.800 Euro brutto und kannst diesen Verdienst mit Hilfe mehrere Zuschläge erhöhen. Mit zunehmender Dauer als Beamter steigt dein Gehalt.[/themify_box]

 

Diese Eigenschaften musst du mitbringen

Als Justizvollzugsbeamter bist du für den ordnungsgemäßen Ablauf in zahlreichen Einrichtungen zuständig und hilfst zum Beispiel den Insassen in einer Justizvollzugsanstalt dabei, wieder den Weg zurück ins geregelte Leben zu finden. Aus diesem Grund musst du als Vollzugsbeamter verschiedene Eigenschaften mitbringen:

  • Soziale Kompetenz: Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen
  • Persönliche Kompetenz: Aufmerksamkeit und Beobachtungsfähigkeit, Belastungsfähigkeit, Selbstvertrauen und Konsequenz
  • Körperliche Kompetenz: Gute körperliche Fitness
Übrigens: Solltest du im Werkdienst arbeiten wollen und zum Beispiel einen der Arbeitsbetriebe in der Vollzugsanstalt leiten wollen, ist eine abgeschlossene Handwerksausbildung mit Meisterprüfung erforderlich.

 

Fazit: Kein kurzer Weg zum Job in der Justiz

Justizvollzugsbeamte erleben teilweise einen enorm anspruchsvollen Alltag. Hierfür werden sie zwar sehr gut entlohnt, müssen allerdings auch Tag für Tag aufs Neue wieder ihre gesamte Leistungsfähigkeit abrufen. Ob die künftigen Beamten hierzu auch in der Lage sind, stellt die Justiz in den Auswahlverfahren fest. Zudem werden neben einem Eignungstest auch eine medizinische Untersuchung und ein Vorstellungsgespräch durchgeführt. Wer sich den Weg zum Job als Justizvollzugsbeamter oder Justizfachwirt bahnen möchte, sollte sich auf das Auswahlverfahren gut vorbereiten – nur so können die einzelnen Herausforderungen gemeistert werden.


🖥 Starte jetzt die Vorbereitung auf deinen Polizei Einstellungstest mit unserem Online-Testtrainer

📕 Unser aktuelles Buch zum Thema Einstellungstest findest du hier!

📹 Auch auf YouTube sind wir regelmäßig aktiv! Hier findest Du unsere Videos!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+