Polizei Einstellungstest Erfahrungsbericht einer Bewerberin

Bei der Vorbereitung auf den Einstellungstest der Polizei ist es immer hilfreich, wenn man sich mit anderen Bewerbern austauschen kann. Da nicht jeder Bewerber jemanden kennt, der bereits den Einstellungstest der Polizei bestanden hat und von seinen Erfahrungen berichten kann, veröffentlichen wir nun regelmäßig Erfahrungsberichte. Jeder Bewerber den wir interviewen hat bereits den entsprechenden Test bestanden und kann euch somit hilfreiche Informationen liefern.

Kannst du dich kurz in 4 Sätzen vorstellen?

Mein Name ist Merve, ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Hunsrück. Ich habe im Jahr 2013 mein Abitur an dem Herzog-Johann-Gymnasium in Simmern absolviert. 2012 hatte ich die Chance ein Praktikum bei der Verkehrsdirektion in Mainz zu machen und möchte seitdem zur Polizei. Zu meinen Hobbies gehören: Reisen, Sport treiben, lesen und natürlich mit Freunden etwas zu unternehmen, egal ob wir ins Kino gehen, Essen gehen oder Feiern gehen.

Warum hast du dich bei der Polizei beworben?

Die Polizei gilt als ein beliebter Arbeitgeber
Die Polizei gilt als ein beliebter Arbeitgeber

Der Beruf des Polizeibeamten ist sehr abwechslungsreich. Zum einen hat ein Polizist seine Bürotätigkeiten und zum anderen ist er viel unterwegs (draußen) und trägt für ein Stück bessere Gesellschaft bei. Es gefällt mir, dass Polizisten in einem Team zusammenarbeiten und immer Rücksicht aufeinander nehmen müssen. In meinem Beruf möchte ich auf der einen Seite Menschen helfen, aber auf der anderen Seite darf ein Polizist auch durchgreifen, wenn es sein muss und hat kontrollierende Aufgaben, welche mir gut gefallen. Ebenso gibt es viele psychologische Aspekte für das menschliche Handeln, welche in den Beruf miteinfließen. In diesem Beruf kann ich meine Türkisch-Kenntnisse einfließen lassen. Im Jahr 2012 habe ich ein Praktikum absolviert, welches mir sehr gut gefallen hat. Ebenso gefällt mir der hohe Anteil an gesetzlichen Grundlagen in der Arbeit. Den Abgleich zwischen Tatbestand und gesetzlichen Bestimmungen finde ich interessant. Desweiten gefällt mir die Uniform gut. Diese Punkte zusammen führen dazu, warum ich mich bei der Polizei beworben habe.

Bei welcher Polizei hast du dich beworben und warum?

Ich habe mich in folgenden Bundesländern beworben:

  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Hessen
  • Bundeskriminalamt (BKA)
  • Bayern
  • Nordrhein-Westfalen

Ich habe mich in mehreren Bundesländern beworben, da ich meine Chancen nicht nur auf ein Bundesland beschränken wollte und bei eventuellen Absagen immer noch weiter im Auswahlverfahren drin bleiben kann, jedoch in einem anderen Bundesland.

Wie hast du dich auf den Einstellungstest vorbereitet?

Auf den Einstellungstest habe ich mich mit der Seite www.eignungsauswahlverfahren.de und den zwei BĂĽchern

  • Hesse und Schrader „Einstellungs- und Eignungstests erfolgreich bestehen“
  • Kurt Guth und Marcus Mery „Der Einstellungstest / Eignungstest zur Ausbildung bei der Polizei“

vorbereitet.

Wie war fĂĽr dich der Einstellungstest der Polizei?

Meinen ersten Einstellungstest hatte ich im September im Saarland. Dort habe ich mit der SportprĂĽfung angefangen. Darauf hatte ich mich bereits zu Hause vorbereitet und wusste somit welche Disziplinen dran kommen werden. Doch obwohl ich wusste, dass ich mich gut vorbereitet habe, hatte ich immer noch eine Unsicherheit in mir.

Neben Praktischen Tests mĂĽssen auch einige schriftliche PrĂĽfungen absolviert werden
Neben Praktischen Tests mĂĽssen auch einige schriftliche PrĂĽfungen absolviert werden

Nachdem ich diesen Test bestanden hatte, ging es im November weiter mit dem ersten Testtag in Rheinland-Pfalz. Dort war es so, wenn man den schriftlichen Test bestanden hat, hat man dies direkt gesagt bekommen und musste weiter zum Sporttest.

Für diesen schriftlichen Test habe ich monatelang geübt und jeden Tag immer wieder Aufgaben aus den Büchern und der Internetseite gelöst.

NatĂĽrlich bin ich auch in diesen Test mit einer groĂźen Aufregung reingegangen. Auch diesen habe ich bestanden und habe danach den Sporttest absolviert.

Letztendlich ging es dann im Dezember weiter mit dem schriftlichen Test im Saarland. Wobei ich sagen muss, dass ich den Test in Rheinland-Pfalz wesentlich einfacher fand als den im Saarland.

Nun heiĂźt es fĂĽr mich die Einladung fĂĽr den zweiten Testtag abwarten und auf eine positive Nachricht hoffen.

Was sollte man bei dem Test beachten?

Bei den Tests muss man darauf achten, dass man immer bei der Sache ist. Man muss gut konzentriert die Aufgaben lösen und sich nicht von anderen Sachen ablenken lassen. Zudem muss man die Aufgaben zügig lösen und sich nicht zu viel Zeit lassen.

Was kannst du anderen Bewerbern fĂĽr die Vorbereitung besonders ans Herz legen?

Den anderen Bewerbern kann ich nur eins ans Herz legen:

Bereitet euch gut vor und unterschätzt den schriftlichen Test nicht. Des Weiteren solltet ihr euch auch sportlich gut vorbereiten.