Sporttest Polizei

Allgemeine Informationen zum Polizei Sporttest

Die Polizei zählt jährlich etwa 100.000 Bewerber. Um eine Anstellung bei der Polizei zu erhalten, werden die
Sporttest Polizei Schwimmen

Sporttest Polizei Schwimmen

 Bewerber nicht nur mündlich und schriftlich geprüft. Neben der Erfassung der sozialen Kompetenz der Bewerber wird zudem ein Sporteignungstest durchgeführt. Der Test soll feststellen, ob der Bewerber über die physischen Grundfähigkeiten verfügt, die im Polizeialltag notwendig sind. Dazu werden die fünf motorischen Grundfähigkeiten Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit gemessen. Der Test ist demnach so ausgelegt, dass die körperliche Leistungsfähigkeit in unterschiedlicher Kombination geprüft wird. Vielseitigkeit ist dazu ein Vorteil den Bewerber mitbringen. Im Schnitt gliedert sich der Polizei Einstellungstest Sport in vier bis fünf Disziplinen. Dazu können Schwimmen, Rumpfheben oder der Kasten-Bumerang-Test zählen. Für den Sporttest der Polizei gibt es keine allgemeingültigen Muster. Jede Behörde führt den Test selbst durch und entwirft die einzelnen Inhalte der Sportprüfung.

Inhalte des Sporttests der Polizei

Generell gibt es keine einheitlichen Muster für den Sporttest der Polizei. Oftmals ist es für die Bewerber jedoch obligat, einen sogenannten Cooper Test zu absolvieren. Der Name dieses Tests geht auf den amerikanischen Sportmediziner Kenneth H. Cooper zurück, der diesen initiierte. Dieser Test Test dient dazu, den Kandidaten objektiv einer bestimmten Fitnessstufe zuzuordnen. Dazu muss der Teilnehmer in einer vorab festgelegten Zeitspanne, meist zwölf Minuten, eine möglichst lange Laufstrecke zurücklegen. Die Bewerber laufen dazu auf ein Zeichen los und versuchen bis zum Schlusspfiff so viele Meter wie möglich zurückzulegen. Die Ergebnisse des Tests können im Anschluss mit der Cooper Test Tabelle ausgewertet werden. Da dieser Test die Ausdauer misst, ist bei manchen Polizei Sporttests ein Ausdauerlauf anstatt eines solchen Test vorgegeben.
Polizei Cooper Test

Polizei Cooper Test


Neben Ausdauertests ist der Kasten-Bumerang-Test ein gängiges Mittel zur Überprüfung der Koordinations-und Wendefähigkeit sowie der Geschicklichkeit der Bewerber. Dieser Test ist aufeinem etwa fünf Meter langen sowie breiten Übungsfeld das zu drei Seiten mit einem Kasten begrenzt ist aufgebaut. Die vierte Seite ist offen, der Boden ist mit Turnmatten ausgekleidet. In der Mitte des Feldes liegt ein Medizinball. Der Kandidat muss das Testfeld vollständig durchlaufen und die Hindernisse meistern. Der Parcour ist auf eine Laufweite von etwa 22 Metern ausgelegt. Bei einer gut ausgeprägten Koordinationsfähigkeit ist der Test in der vorgegeben Zeit realisierbar.

Unterschiede der Polizei Sporttests in den Bundesländern

Der Sporttest Polizei ist bundesweit nicht einheitlich. In den einzelnen Bundesländern gibt es teilweise starke Unterschiede in der Durchführung und den Inhalten der Tests.

Baden-Württemberg: In Baden-Württemberg muss der Kandidat für seine Bewerbung das deutsche Sportabzeichen in mindestens Silber nachweisen. Wenn der Bewerber dies nicht vorweisen kann, kann er alternativ einen 3000-Meter-Lauf im Rahmen des Aufnahmetests absolvieren.

Bayern: Der Sporteignungstest Bayern zählt zu den umfangreichsten Aufnahmeverfahren. Das Bundesland prüft sechs Disziplinen. Die Kandidaten müssen dazu ihre Kraft, Ausdauer und Koordination nachweisen. Inhalte des Tests in Bayern sind Bankdrücken, Sit-Ups, ein Wendellauf, ein Ausdauertest und Schwimmen.

Berlin: Der Aufnahmetest in Berlin gliedert sich in nur zwei Testinhalte. Neben einem 2000 Meter Dauerlauf müssen die Bewerber einen Hindernisparcour absolvieren. Dieser prüft Ausdauer, Koordination und verlangt den Bewerbern Geschicklichkeit, Wendigkeit und Kraft ab.

Brandenburg: Inhalte des Sportaufnahmetests in Brandenburg sind für die Männer Klimmzüge, wohingegen Frauen Liegestütze absolvieren müssen. Zudem müsse Männer als auch Frauen Dreierhopp, Pendellauf und einen Dauerlauf bestreiten. Voraussetzung ist darüber hinaus ein Schwimmabzeichen in mindestens Silber. Mehr Informationen zum Sporttest der Polizei Brandenburg findest du im folgenden Blogbeitrag.

Bremen: Der Sporttest in Bremen prüft seine Kandidaten hauptsächlich auf deren Schnelligkeit, Kondition und Körperbeherrschung. Der Test gliedert sich in drei Disziplinen und besteht aus einem Ausdauerlauf, einem Parcour-Konditionstest und einem Sprinttest.

Hamburg: Das Bundesland Hamburg schaffte 2015 die zwei Disziplinen Standweitsprung und Klimmzüge ab. Die Kandidaten müssen nun einen Pendellauf, den Ausdauertest und den Kasten-Bumerang-Test überwinden.

Hessen: Der Polizei Sporttest in Hessen gliedert sich in vier Übungen. Neben dem Achterlauf müssen die Kandidaten Bankdrücken und einen 5er-Sprunglauf sowie einen Wendelauf absolvieren.

Mecklenburg-Vorpommern: In diesem Bundesland müssen die Kandidaten ihre körperliche Leistungsfähigkeit in vier Testinhalten unter Beweis stellen. Neben dem Wendellauf sind Dreierhopp, Klimmzüge und ein Hindernislauf Bestandteile des Aufnahmetests der Polizei.

Niedersachen: Zum Sporttest der Polizei in Niedersachen wird lediglich die Ausdauer der Kandidaten geprüft. Der 5000 Meter Dauerlauf ist jedoch nicht zu unterschätzen. In Niedersachen können sich Kandidaten Bonuspunkte dazuverdienen. Dies ist zum Beispiel durch den Nachweis eines Sportabzeichens in Silber möglich.

Nordrhein-Westfalen: Das Bundesland Nordrhein-Westfalen prüft die Eignung der Kandidaten nicht selbst. Zur Bewerbung bei der Polizei und für ein positives Ergebnis muss der Bewerber das Deutsche Sportabzeichen in mindestens Bronze und das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in mindestens Bronze nachweisen.

Rheinland-Pfalz: Rheinland-Pfalz prüfte seine Bewerber unterschiedlich und je nach Schulbildung. Heute ist das Aufnahmeverfahren für alle Bewerber gleich und besteht aus dem Cooper Test. Des Weiteren untersucht die Polizei den Kandidaten durch ein Belastungs-EKG.

Saarland: Bewerber der Polizei im Saarland müssen ihre körperlichen Grundfähigkeiten in vier Disziplinen nachweisen. Neben dem Standweitsprung, wird der Kasten-Bumerang-Test, der Ausdauertest und das Absolvieren von Klimmzügen gefordert.

Sachsen: Dieses Bundesland prüft seine Bewerber im Polizei Sporttest hinsichtlich auf ihre Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination durch Bundeswehr-Liegestütze, den Kasten-Bumerang-Test und den Ausdauertest von Cooper. Weiterhin ist ein Schwimmnachweis eine Voraussetzung für eine Bewerbung bei der Polizei Sachsen.

Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt prüft die Anwärter für die Polizei in fünf Disziplinen. Wendellauf, Klimmzüge, Standweitsprung, Kasten-Bumerang-Test und der Ausdauertest sollen die Kraft, Ausdauer, Sprungkraft, Koordination und Beweglichkeit der Kandidaten messen.

Schleswig-Holstein: Wie auch in Niedersachen prüft der Sporttest der Polizei in Schleswig-Holstein seine Kandidaten nur in einer Disziplin. Die Bewerber müssen ihre körperliche Tauglichkeit in einem Hindernislauf unter Beweis stellen.

Thüringen: Das Bundesland Thüringen fordert von seinen Bewerbern Sprungkraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft. Diese Eigenschaften werden in drei Testinhalten geprüft. Neben dem Kasten-Bumerang-Test und dem Cooper Test muss der Bewerber Liegestütze absolvieren.

Zur Vorbereitung auf den Sporttest der Polizei stellen die einzelnen Bundesländer Bilder- und Videomaterial zur Verfügung. Diese stellen die unterschiedlichen Tests und Übungen bildhaft dar und erleichtern somit die Vorbereitung für die Bewerber.

Nach dem Test
Auch nach dem Absolvieren des Sporteignungstests der Polizei sollte körperliche Aktivität und Fitness groß geschrieben werden. Insbesondere bei einem positiven Abschneiden des Sporttests und einem Erhalt eines Ausbildungsplatzes bei der Polizei ist körperliche Leistungsfähigkeit von Bedeutung. Während der Ausbildung ist die Teilnahme am Dienstsport obligat. Regelmäßige körperliche Betätigung steigert das Wohlbefinden, erhöht die Leistungsfähigkeit und stärkt das Immunsystem.
 
Mehr Informationen zum Polizei Einstellungstest findest du auf unserer Startseite. Weitere Infos zum Sporttest der Polizei findest du auf www.sporttest-polizei.de