Sporttest Polizei Baden-Württemberg

Zwei Wege zum Deinem Ziel bei der Baden-Württemberg PolizeiSporttest Polizei Baden Württemberg

Du hast Dich für eine Ausbildung bei der Polizei Baden-Württemberg entschieden? Herzlichen Glückwunsch! Du hast Dich für einen spannenden und sehr abwechslungsreichen Beruf entschieden! Im Jahr 2018 und auch im Jahr 2019 wird die Polizei Baden-Württemberg jeweils 1.800 Bewerber einstellen.

Du kannst bei der Polizei zwischen zwei verschiedenen Laufbahnen wählen:

  1. Dem gehobenen Dienst
  2. Dem mittleren Dienst

So oder so wird in diesem Beruf aber auch einiges von Dir abverlangt. Für die Tätigkeit als Polizist oder Polizistin musst Du körperlich wie mental topfit sein. Für diesen Beruf brauchst Du Kraft, Leistungsfähigkeit, Köpfchen und starke Nerven. Außerdem gibt es noch einige formale Voraussetzungen, die Du erfüllen musst, um Polizist oder Polizistin zu werden. Für die beiden Laufbahnen werden unterschiedliche Bildungsabschlüsse und demographische Kriterien vorausgesetzt. Außerdem wirst Du in verschiedenen Disziplinen geprüft und musst unter anderem auch den Polzei Sporttest bestehen. Viele Bewerber unterschätzen das Auswahlverfahren. Tatsächlich werden nur zehn bis fünfzehn Prozent der Testteilnehmer letztendlich für eine Ausbildungbei der Polizei Bade-Württemberg ausgewählt. Damit Dir das nicht passiert haben wir für Dich hier alle wichtigen Informationen zur Bewerbung, zum Auswahlverfahren und zum Sporttest zusammengestellt.

Lass uns mal ganz vorne anfangen. Welche grundsätzlichen Voraussetzungen musst Du überhaupt erfüllen, um über eine Bewerbung bei der Polzei Baden-Württemberg nachzudenken?

Welche Voraussetzungen benötige ich für eine Polizei Baden-Württemberg Bewerbung?

Allgemeine Voraussetzungen

  • Mindestgröße: mindestens 1,60 m (wobei es hier mittlerweile teilweise einzelen Ausnahmen gibt)
  • Body Mass Index (BMI): zwischen 18 und 27,5 —(wie Du den BMI errechnest, kannst Du hier nochmal nachsehen—interner Link oder BMI-Rechner-Link)
  • Höchstalter: 30 Jahre im mittleren Dienst bzw. 31 Jahre im gehobenen Dienst
  • Du darfst keine Tättowierung eines Motives haben, das nicht mit dem Polizeivollzugsdienst vereinbar ist. Außerdem darf eine Tättowierung generell nicht sichtbar sein, wenn Du die Dienstkleidung trägst.
  • Du hattest bisher noch keine Konflikte mit dem Gesetz
  • Du bist bereit, im Sinne des Grundgesetzes für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten
  • Du hast die deutsche Staatsbürgerschaft – hier macht die Polizei Baden-Württemberg manchmal Ausnahmen.
  • Wenn Du kein deutscher Staatsbürger bist, dann musst Du folgende weitere Voraussetzungen erfüllen:
    – Du musst Deine Muttersprache in Wort und Schrift beherrschen
    – Du solltest Dich seit mindestens 10 Jahren in Deutschland aufhalten.
    – eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis haben oder eine unbefristete Niederlassungserlaubnis oder eine Erlaubnis zum dauerhaften Aufenthalt in der EU.
    (Erkundige Dich auf jeden Fall bei Deinem Einstellungsberater zu den Möglichkeiten der Bewerbung ohne deutsche Staatsbürgerschaft)
  • Das deutsche Sportabzeichen in Silber oder das Bestehen des Sport-Leistungstests
  • Du benötigst eine Fahrerlaubnis Klasse B (diese kannst Du auch nachreichen)

 

Zusätzliche Voraussetzungen für den mittleren Dienst:

  • mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss. Der Notendurchschnitt sollte bei mindestens 3,2 liegen.
  • Alter: nicht jünger als 16,5 Jahre und nicht älter als 30 Jahre am Einstellungstag.

HINWEIS: Ausnahmen sind möglich.

 

 Zusätzliche Voraussetzungen für den gehobenen Dienst

  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger Abschluss. Der Notendurchschnitt sollte bei mindestens 3,0 liegen.
  • Höchstalter: 31 Jahre

HINWEIS:Ausnahmen sind möglich.

 

Kleiner Insider-Tipp: 

Bei der Polizei Baden-Württemberg ist eine sogenannte Parallelbewegung möglich. Das heißt, dass Du Dich gleichzeitig für den mittleren und den gehobenen Dienst bewerben kannst. Wenn Du allerdings einmal eine Zusage für den mittleren Polizeivollzugsdienst erhalten hast, dann musst Du Dich spätestens für eine der beiden Wege entscheiden.

Ob Du die erforderlichen Voraussetzungen mitbringst prüft die Polzei bei der Bewerbung außerdem noch mit veschiedenen Einstellungstests im Rahmen des Auswahlverfahrens. Das Auswahlverfahren ist für den gehobenen und den mittleren Dienst identisch. Es unterscheidet sich nur in der benötigten Punktzahl. Der Test für beide Varianten beinhaltet eine schriftliche, computergestützte sowie eine mündliche Prüfung und gegebenenfalls den Sportleistungstest.

 

Zusammenfassung wichtige Fakten zum Einstellungstest für die Polizei Baden-Württemberg:

Was?

Aus welchen Teilen besteht nun eigentlich der Einstellungstest bei der Polizei Baden-Württemberg?

Er besteht aus

  • einer schriftlichen Prüfung
  • dem Sporttest (wenn Du kein Deutsches Sportabzeichen in Silber oder höher besitzt)
  • einer mündlichen Prüfung

Am Tag Deiner Prüfung wirst Du zunächst begrüßt und dann mit  dem Tagesablauf und den Aufgabenstellungen die Dich erwarten vertraut gemacht. Hier triffst Du auch auf Deine Mitstreiter.

Nach der Einführung startet dann auch schon der schriftliche Testteil:

Die Schriftliche Prüfung

besteht aus 3 Teilen:

1. einem Sprachverständnis – Test 

SprachverständnisHier werden Deine Kenntisse der deutschen Sprache überprüft. Der Sprachverständnistest besteht aus 30 Multiple-Choice-Fragen und findet am Computer statt. Zu jeder Frage werden drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben und Du musst aus diesen die passende Antwort auswählen. Du hast für die Beantwortung dieser Fragen 15 Minuten Zeit. Wenn Du den Sprachverständnistest erfolgreich absolviert hast, dann gibt es vor dem nächsten Test eine Pause.

 

2. einem Rechtschreibtest

Der nächste Test welcher dann ansteht ist der Rechtschreibtest in Form eines Lückentextes. Deine Aufgabe ist, es die fehlenden Wörter in diesem Lückentext schriftlich mit der Tastatur zu ergänzen. Dabei wird auf dem Bildschirm immer ein Satz angezeigt den Du parallel auch über die Kopfhörer hörst. Dieser kann insgesamt 3 mal angehört werden. Es sind in einer halben Stunde etwa 60 Lücken zu füllen. Auch nach diesem Test wird es dann wieder eine Pause geben.

Tipp! Übe Dich vorher in der deutschen Rechtschreibung. Wie? Dazu findest Du zahlreiche Tipps hier

 

3. einem Intelligenztest

Jetzt folgt der Intelligenztest, der ebenfalls am PC stattfindet. Dieser Test beinhaltet verschiedene Aufgaben aus den Bereichen Mathematik, logisches Denken, Sprache und die Fähigkeit zum abstrakten Denken. Der Intelligenztest dauert etwa 90 Minuten.

Beispielfragen:

Zum Beispiel musst Du bei diesem Test Figurenreihen analysieren und ergänzen. Würfel, von welchen 3 Seiten gezeigt werden mit 5 Würfeln verlgeichen und feststellen, welcher der 5 gezeigten zu den 3 Seiten passt.Außerdem musst Du hier Zahlenreihen vervollständigen, z.B.: 5-10-15-…? und Rechenaufgaben lösen. Und Du musst Dir hier Informationen aus einem Text merken, die später noch einmal abgefragt werden. Damit wird Deine Merkfähigkeit geprüft.

Tipp: Nutze zum Üben die üblichen Standard-IQ-Tests aus dem Internet. Beispiele findest Du hier

 

Nach dem Intelligenztest kannst Du erst einmal durchatmen. Den schriftlichen Teil hast Du nun geschafft.

Wie geht es weiter? Wenn Du das Deutsche Sportabzeichen in Silber oder höher bereits mit Deiner Bewerbung eingesendet hast, dann fällt der nachfolgende Sporttest für Dich aus und Du hast Pause bis zum Nachmittag.

Wenn nicht, dann erwartet Dich jetzt der Sporttest in Form des 3.000 Meter-Laufes.

 

Der Sporttest – 3000 Meter-Lauf

….Auf den Sporttest werden wir weiter unten im Detail eingehen.

 

Die mündliche Prüfung

Nach dem Sporttest wirst Du dann zur mündlichen Prüfung geholt. Diese stellt eigentlich ein Auswahlgespräch ähnlich einem Vorstellungsgespräch dar. Sie ist ein strukturiertes, multi-modales Interview und besteht aus drei Teilen:

  • einer Selbstpräsentation
  • einem Teil mit persönlichen Fragen zu Motivation und Werdegang
  • einem Teil mit standardisierten Fragen

 

Die Selbstpräsentation
Die Selbstpräsentation

Die Selbstpräsentation ist der Teil, in dem Du Dich vorstellst.  Hier gehst Du am besten kurz auf biografische Eckpunkte und auf Deine bisherige Ausbildungein. Der Teil mit den persönlichen Fragen soll der Polizei Einblick in Deinen Werdegang geben und Deine Motivation zum Vorschein bringen. In diesem Teil wird man Dich natürlich auch nach Deinen persönlichen Eigenschaften fragen, ähnlich wie bei einem Vorstellungsgespräch.

Danach folgt noch ein Teil mit festgelegten, standardisierten Fragen , welche für alle Bewerber exakt gleich sind.  Sie werden auch allen Bewerbern in der gleichen Reihenfolge gestellt. Die Bewertungskriterien für Deine Antworten sind vorher festgelegt. Dies geschieht, damit die Antworten auch objektiv vergleichbar sind und für alle Teilnehmer fair ausgewertet werden können.

Tipp

Worauf die Fragen im mündlichen Auswahlverfahren abzielen:

Sie werden Dir gestellt um Deine

  • Soziale Kompetenz
  • Belastbarkeit
  • Leistungsmotivation
  • Selbstkontrolle
  • Selbstständigkeit
  • Kompetenz

näher zu beleuchten.

Beispielfragen für den mündlichen Testteil können sein: Was war dein größter Erfolg? Was sind deine Stärken und Schwächen?

 

Die mündliche Prüfung ist meistens am Nachmittag des Prüfungstages.Hast Du auch diese Hürde gemeistert, dann findet noch ein Abschlussgespräch statt. Bei diesem erfährst Du, wie Du bei den Tests abgeschnitten hast.  Warst Du richtig gut, dann wirst Du vielleicht schon jetzt eine Zusage für einen Ausbildungsplatz bekommen. Wenn Deine Platzierung noch nicht unter den besten ist, wirst Du in die Rangliste aufgenommen. In diesem Fall musst Du leider noch etwas abwarten, ob Dein Ergebnis am Ende für eine Einstellung ausreicht. Die Polizei informiert Dich jetzt über das weitere Vorgehen.

Nach dem erfolgreich absolvierten Auswahltag wartet dann einige Zeit später noch die polizeiärztliche Untersuchung auf Dich. Bei ihr wird überprüft, ob Du aus medizinischer Sicht auch für den Polizeidienst geeignet bist. Hier wird ein Sehtest, ein Hörtest, ein Lungenfunktionstest und ein Belastungs-EKG gemacht.

Wichtiger Hinweis: Wenn Dein BMI bei der polizeiärtzlichen Untersuchung unter 18 oder über 27,5 liegt dann wirst Du als untauglich beurteilt. (Berechne Deinen BMI hier!)

Trägst Du eine Sehhilfe, so musst Du vor dem Auswahltest schon ein Augenattest vorlegen. Den Anamnesebogen musst Du dem Polizeiarzt dann am Tag der Untersuchung vorlegen.

Wenn Du auch den medizinischen Test erfolgreich durchlaufen hast, dann hast Du endlich bewiesen, dass Du ohne Bedenken eingestellt werden könntest.

 

Wo?

Die Einstellungstests der Polizei finden an der Polizeihochschule in Böblingen oder in Lahr statt. Hier werden die gleichen Tests für den mittleren wie für den gehobenen Dienst abgelegt. In Ihrer Einladung zum Auswahltag steht unter anderem, wo genau Sie ihre Prüfungen ablegen sollen.

 

Wann? (ist Bewerbungsschluss und Ausbildungsbeginn?)

Die Einstellungstests der Polzei Baden-Württemberg finden das ganze Jahr über statt. Wann Du eingeladen wirst hängt davon ab, zu welchem Termin Du Dich beworben hast.

Mittlerer Dienst:

  • am 15.Mai endet die Bewerbungsfristfür den Ausbildungsbeginn 01.März des Folgejahres
  • der 15. November ist Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn am 1. September des Folgejahres

Gehobener Dienst:

  • am 30. September endet die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn am 1. Juli des Folgejahres

Es gilt immer das Datum des Poststempels. (Die Einstellungstest- Termine der anderen Bundesländer findest Du hier!)

 

Wie?

In Baden-Württemberg bewirbst Du Dich bei der Polzei immer über einen sogenannten „Einstellungsberater“. Auf der Internetseite der Polizei Baden-Württemberg findest Du die Einstellungsberater, die für Deinen Wohnort zuständig sind. Sie geben Dir die benötigten Bewerbungsunterlagen und stehen Dir mit Rat und Tat bei Deiner Bewerbung zur Seite.

 

Polizei Sporttest Baden-Württemberg

Dass Du die sportlichen Voraussetzung für die Bewerbungerfüllst kannst Du der Polizei Baden-Württemberg auf zwei unterschiedliche Arten im Auswahlverfahren beweisen.

Weg Nr. 1:

Wenn Du bereits das Deutsche Sportabzeichen in Silber oder sogar höher besitzt, dann habe ich eine gute Nachricht für Dich: Du hast Dein sportliches Soll für die Bewerbung bereits erfüllt. Das Deutsche Sportabzeichen in Silber und höher ist für die Polizei Baden-Württemberg Nachweis genug, dass Du körperlich fit bist für die Bewerbung, denn es dokumentiert die erforderlichen Leistungen mit Hinblick auf Koordination Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft. Es gehört damit für jeden angehenden Polizisten zum Standard.

Weg Nr. 2:

Hast Du das Deutsche Sportabzeichen in Silber oder Gold noch nicht? Das ist nicht weiter tragisch. Entweder Du holst es nach und absolvierst es noch vor der Bewerbung. Der einfachere Weg für den Nachweis Deiner körperlichen Fitness für Ihre Polizei Baden-Württemberg Bewerbung ist aber in diesem Fall ein 3.000 Meter-Lauf  aum Auswahltag.

 

Wichtige Fakten zum Polizei Sporttest für Baden-Württemberg:

Sporttest bei der Polizei BaWü
Sporttest bei der Polizei BaWü

Was?

Die Vorlage des Deutsche Sportabzeichens in Silber oder höher ODER den erfolgreichen 3.000 Meter-Lauf am Testtag Die Leistungen, die bei diesem 3.000 Meter-Lauf zum Bestehen des Sporttests erbracht werden müssen entsprechen exakt den Anforderungen des Deutschen Sportabzeichens in Silber.

Egal ob Du Dich für den mittleren oder den gehobenen Dienst bewirbst:

Das Bestehen des Sporttests – entweder durch Vorlage des Sportabzeichens oder Erbringung des Laufs – ist Pflicht für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren. Bestehst Du ihn nicht, dann sind Sie vom weiteren Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

Wo?

In Böblingen oder Lahr während des Einstellungstest-Tages. Grafik Ausschnitt Karte Baden-Württemberg

Wann?

Zu einem mitgeteilten Termin ca. 3-4 Wochen nach der postalischen Einladung.

Wie?

 

1. Entweder durch Vorlage des Deutschen Sportabzeichens in Silber oder höher

Die Bedingungen für die Anerkennung des Deutsche Sportabzeichen in silber oder höher beim Polizei-Sporttest sind:

  • Du kannst die Urkunde des Deutschen Sportabzeichens bei der Bewerbung vorlegen
  • Du hast in allen Katgorien mindestens die Stufe silber erreicht
  • sind die einzelnen erbrachten Leistungen nicht auf der Urkunde vermerkt, dann musst Du auch die Einzelprüfkarte des Sportabzeichens mit vorlegen. Diese musst Du dann im Original oder als beglaubigte Kopie der Bewerbung beilegen.
  • wenn Du umgekehrt bisher nur die Einzelprüfkarte hast dann kannst Du Deiner Bewerbung auch nur diese im Original oder als beglaubigte Kopie beilegen und die Urkunde später nachreichen.
  • Du hast das Sportabzeichen im gleichen Jahr absolviert, in dem Du Dich auch bewirbst. Dies musst Du mit dem Datum auf der Prüfkarte des Deutschen Sportabzeichens nachweisen.

Die Leistungen beim Sportabzeichen

Wenn Du das Deutsche Sportabzeichen ablegen möchtest, dann musst Du Prüfungen in den folgenden vier verschiedenen Kategorien bestehen:

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Schnelligkeit
  • Koordination

Jede Kategorie wird einzeln bewertet. In jeder Disziplin musst Du mindestens die Leistungsstufe Silber erreichen um dem Sporttest der Polizei zu genügen. Nur ein Gesamtergebnis der Stufe „Silber“ würde nicht genügen.

Für eine Verwertung des Sportabzeichens bei der Polizei ist es notwendig, daß Du in den Kategorien „Ausdauer“ und „Schnelligkeit“ bestimmte vorgegebene Leistungen absolviert hast:

  • Kategorie „Schnelligkeit“: Du musst einen 100-Meter-Lauf absolvieren
  • Kategorie „Ausdauer“: Du musst als Volljähriger einen 3.000-Meter-Lauf absolvieren, unter 18 Jahren genügt ein 800-Meter-Lauf.

In diesen beiden Kategorien werden andere Disziplinen für den Sporttest nicht anerkannt. In den anderen Bereichen des Sportabzeichens, Ausdauer und Kraft, kannst Du die Prüfungen aus den angebotenen Übungen beim Deutschen Sportabzeichen dafür aber frei wählen.

Leistungsanforderungen für das Vewenden des Sportabzeichens zum Sporttest bei der Polizei Baden-Württemberg:

3000 m Lauf
Alternativ zum Sportabzeichen kannst Du einen 3000 m Lauf absolvieren
Disziplin Anforderung
Ausdauer 3000 m Lauf
Kraft freie Auswahl
Schnelligkeit 100 m Lauf
Koordination freie Auswahl

ODER

 

2. durch das Bestehen des Sportleistungstests durch den 3.000-Meter-Lauf am Auswahltag

Wenn Du das Deutsche Sportabzeichen in Siber oder höher bei Deiner Polizeibewerbung noch nicht nachweisen kannst, dann musst Du am Auswahltag einen 3.000-Meter-Dauerlauf absolvieren.

Wichtig: Du wirst schon bei Deiner Bewerbung gefragt,ob Du ein Deutsches Sportabzeichen in Silber oder höher hast oder ob den 3.000-Meter-Dauerlauf am Testtag absolvieren möchtest. Wenn Du hier angibst, dass Du den Sporttest noch ablegen willst dann ist dies eine verbindliche Anmeldung dafür. Du könntest dann nicht mehr nachträglich doch noch das Sportabzeichen einreichen.

Wie genau? Anforderungen beim 3.000-Meter-Lauf

Die Leistungen, die Du beim 3.000-Meter-Lauf für das Deutsche Sportabzeichen in Silber und somit auch für den Sporttest der Polizei Baden-Württemberg erbringen musst unterscheiden sich noch einmal je nachdem wie alt Du bist und ob Du männlich oder weiblich bist.

Anforderungen beim 3.000-Meter-Lauf:

Du bist jünger als 18 Jahre…

und eine Frau: dann musst Du den Lauf in 20:00 Minuten schaffen

und ein Mann: dann hast Du für den Lauf 15:20 Minuten Zeit

 

Du bist 18 -19 Jahre alt…

und eine Frau: dann musst Du den Lauf ebenfalls in 20:00 Minuten schaffen

und ein Mann: dann hast Du für den Lauf 15:20 auch Minuten Zeit

 

Du bist 20-24 Jahre alt…

und eine Frau: Du hast 19:50 Minuten Zeit

und eine Mann: Dein Ziel sind die 3.000 Meter in 14:50 Minuten

 

Du bist 25-29 Jahre alt…

und eine Frau: Deine Zeit muss auch unter 19:50 Minuten liegen

und ein Mann: Du musst ein besseres Ergebnis als 15:10 Minuten schaffen

 

Du bist 30-34 Jahre alt…

und eine Frau: Du hast 20:10 Minuten Zeit für 3.000 Meter

und ein Mann: Du musst den Lauf in unter 16:10 Min absolvieren

 

Wichtiger Hinweis: Du musst die Sportprüfung am Tag des Eignungstests unbedingt bestehen. Fällst Du nämlich beim Sporttest durch, dann bist Du bei der gesamten Eignungsprüfung durchgefallen. Ein gutes Ergebnis beim schriftlichen oder mündlichen Test kann Dich dann auch nicht retten.Die einzige Möglichkeit wäre dann eine erneute Bewerbung zum nächsten Termin.

Deshalb ist eine gute Vorbereitung unabdingbar.

 

Wie Du Dich am besten auf den Sporttest vorbereiten kannst:

Sicher fragst Du Dich, wie Du Dich am besten auf den Sporttest vorbereiten kannst. Es macht natürlich Sinn, rechtzeitig mit dem Training zu beginnen. Ohne Training wirst Du sicher keinen 3000-Meter-Dauerlauf in einer guten Zeit schaffen. Dass Du Dich gewissenhaft vorbereitest ist umso wichtiger vor dem Hintergrund, dass Du den Sporttest unbedingt bestehen musst, um im Auswahlverfahren bleiben zu können. Nur wie bereitet man sich auf eine solch herausfordernde Prüfung am besten vor?

Wir möchten Dir hier wertvolle Tipps mit auf den Weg geben.

 

1. übe viel – aber sei nicht zu streng mit Dir

Natürlich musst Du Dich auf die Sportprüfung gewissenhaft vorbereiten. Ohne Vorbereitung wirst Du den hohen Anforderungen vermutlich nicht gewachsen sein. Dein Herz-Kreislauf-System und Deine Muskeln sollten sich behutsam an die Dauerbelastung gewöhnen. Wenn Du das Training übers Knie brichst riskierst Du nur, dass Du Dich verletzt. Gehe es besser langsam an. Fange auf jeden Fall früh genug mit den Vorbereitungen an, mindestens 6 Wochen vor der Prüfung. Du musst dabei nicht permanent das Laufen an sich trainieren. Auch andere Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen helfen Dir, Deine Ausdauer zu steigern. Nur durch Taining das vorsichtig immer herausfordernder wird erhöhst Du Dein Leistungsniveau stetig. Steigere Deine Ziele lieber langsam – Deinem Körper zu liebe.

 

2. bringe Abwechslung in Dein Training

Vielleicht denkst Du, dass es sinnvoll ist, jeden Tag eine bestimmte Strecke zu laufen. Wenn Du aber jeden Tag die gleiche Strecke mit der gleichen Geschwindigkeit laufen würdest, dann hättest Du sehr schnell Deine maximale Leistungsfähigkeit erreicht. Es macht daher Sinn, Abwechslung in Dein Training zu bringen. Variiere zum Beispiel die Strecken, laufe häufiger mal neue Wege. Wenn Du den Weg zum wiederholten Mal läufst, dann variiere mal die Geschwindigkeit. Gehe zwischendurch ein Stück, nimm das Tempo auch mal raus um danach wieder Vollgas zu geben. Das kannst Du sogar in Form eines Intervalltrainings trainieren. So kannst Du zum Beispiel schnelle Sprints immer wieder mit ruhigerem Gehen abwechseln. Auf diese Weise kannst Du Deinen Körper jeden Tag neu herausfordern. Und außerdem wird es Dir beim Training sicher nicht langweilig.

 

3. besorge Dir gute Laufschuhe

Gute Laufschuhe sind wichtig!
Gute Laufschuhe sind wichtig!

Um Deine Laufschuhe hast Du Dir bisher keine großen Gedanken gemacht? Du trägst sie seit Jahren beim Sport? Dann wird es Zeit, Dich dem Thema anzunehmen. Denn mit solchen alten Latschen zu trainieren bremst Deine Leistung und kann Deinem Körper sogar schaden. Oft ist nach einiger Zeit die Dämpfung nicht mehr in Ordnung. Wenn die Dämpfung in Deinen Laufschuhen nicht mehr wirkt, dann kann das Laufen Deinen Gelenken schaden. Wann, wenn nicht jetzt, ist eine gute Gelegenheit sich für den Sport professionell auszustatten? Es wird sich auszahlen.

 

4. Wechsle Deine Stecke

Die meisten Läufer laufen bei ihrem Training immer die gleiche Strecke. Hier kennen sie sich aus und wissen genau, wann sie wo wie in der Zeit liegen. Aus sportlicher Sicht würde es allerdings Sinn machen, die Strecke zwischendurch zu wechseln.Laufe ruhig auch mal auf neuen, unbekannten Wegen. Warum? Du wirst auf deiner gewohnten Strecke immer geneigt sein, Dich zu kontrollieren. Nach wie vielen Minuten bist Du an welcher Stelle angekommen? Wie fit bist Du an dieser oder jener Ecke noch? Wenn Du dabei merkst, dass Du Dich gar nicht steigerst, dann kann das schnell frustrierend sein. Auch dein Körper gewöhnt sich nach einer Weile an eine immer gleiche Strecke. Er kennt dann jede Steigung, und jede Kurve und kann seine Leistung dann ebenfals nicht mehr so gut steigern. Ein bischen Abwechslung kann da Wunder wirken.

Tipp: Versuche Deine Laufstrecken auf weichem Boden auszusuchen. Wenn Du auf Asphalt läufst, dann kann das Deinen Muskeln und Gelenken schaden. Wenn Du die Möglichkeit hast auf einem Sportplatz oder z.B. im Wald zu laufen dann gehst Du kein so großes Risiko ein.

 

5. Wärme Dich auf

„jajaja“ denkst Du jetzt sicher. Es ist sicher nichts neues für Dich: vor dem Laufen sollte man seine Muskeln immer aufwärmen. Die meisten Läufer laufen trotzdem einfach los um Zeit zu sparen. Sie schaden damit ihrer Muskulatur und provozieren zudem einen Muskelkater. Wärme Dich lieber ca. 15 Minuten lang auf, bevor Du los läufst. Das kannst Du zum Beispiel mit speziellen Auwärmübungen machen.

Tipp: Nach dem Laufen solltest Du locker auslaufen und Deine Muskulatur noch ein wenig dehnen.

 

6. Mach auch mal Pause

Durch Belastung wird unser Köper dazu veranlasst, sich auf eine erneute ähnliche Belastung vorzubereiten. Dadurch steigt bei kontinuierlicher Belastung auch Dein Leistungsniveau. Das heißt: je häufiger Du trainierst, desto fitter wirst Du. Ein Argument für kontinuierliches Training. So weit so gut. Allerdings braucht der Körper für diese Leistungssteigerung auch eine gewisse Zeit. Zwischen den Reizungen muss Dein Körper sich immer wieder regenerieren können. Er braucht dafür regelmäßige Trainingspausen. Trainiere lieber 4-5 Mal die Woche und mach zwischendurch immer wieder 1 Tag Pause. Wenn Du Deinen Körper überforderst und ihm keine Regenerationszeiten gönnst, dann wird Dein Leistungsniveau eher sinken als steigen.

 

7. Überfordere Dich nicht

Vermutlich spielst Du mit dem Gedanken, kurz vor dem Einstellungstest noch einmal so richtig Gas zu geben. Am Ende willst Du vielleicht das Training noch einmal so intensivieren, dass Du am Tag an dem es drauf ankommt, auch wirklich top fit bist. An dieser Stelle solltest Du aufpassen: wenn Du Dich am Ende kurz vor dem Testtag überforderst, dann wirst Du nicht in der Lage sein zu glänzen, wenn es drauf ankommt. Sei generell nicht zu streng mit Deinem Körper. Wenn er Dir einmal signalisiert, dass er eine Pause braucht, dann gönne sie ihm. Tust Du das nicht, dann könnten Verletzungen oder schlimmere Dinge die Folge sein. Bist Du krank, dann trainiere auf keinen Fall.

 

Wir hoffen, dass wir Dir mit unseren Tipps helfen konnten, Dich bestmöglich auf Deine Auswahlprüfungen für die Bewerbung bei der Polizei Baden-Württemberg vorzubereiten und drücken Dir für Deine Polizei-Karriere ganz fest die Daumen!


Wenn Du weitere Infos zu den einzelnen Disziplinen im Sporttest suchst, dann klicke hier

📕 Weitere Lesetipps/Buchempfehlungen zur Vorbereitung auf den Einstellungstest findest Du hier!

📹 Hier findest Du unsere YouTube Videos!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Polizei Einstellungstest
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+