Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern

Auch in Mecklenburg-Vorpommern gehört der Job bei der Polizei zu den beliebtesten Arbeitsstellen überhaupt. Da überrascht es nicht, dass sich die Polizei natürlich nur die besten Bewerber heraussucht und diese in ihr Team aufnimmt. Doch wie stellst du deine Qualitäten vor der Polizei unter Beweis? Hierfür wird das Einstellungsverfahren durchgeführt, welches aus unterschiedlichen Übungen und Herausforderungen besteht. Diese müssen allesamt gemeistert werden, wobei du neben geistigen Fähigkeiten auch körperliche Fitness vorweisen musst. Und genau da sind wir beim Thema: Dem Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern.

Wir haben uns mit der sportlichen Prüfung im Folgenden einmal genau beschäftigt und untersucht, welche Hürden du auf dem Weg zum Job als Polizist meistern musst. Gleichzeitig blicken wir auch auf die restlichen Bestandteile des Bewerbungsverfahrens.

 

Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Alle Infos im Überblick

  • Der Sporttest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens der Polizei
  • Durchgeführt wird die sportliche Prüfung in Güstrow
  • Insgesamt vier Übungen werden im Sporttest geprüft
  • Jede Übung wird mit Punkte bewertet, welche anschließend in Schulnoten umgerechnet werden
  • Mindestens die Schulnote 4 ist zum Bestehen erforderlich

Wer bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern seinen Dienst als Polizist antreten möchte, der muss natürlich erst einmal das Bewerbungsverfahren meistern, zu dem auch der Sporttest gehört. Bevor es soweit ist, musst du allerdings erst einmal deine Bewerbungsunterlagen bei der Polizei einreichen. Diese werden von den Prüfern unter die Lupe genommen und sollten natürlich vollständig sein. Anschließend wirst du von der Polizei zum Einstellungstest in die Fachhochschule in Güstrow eingeladen. Ob du dich bei der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern für eine Laufbahn im mittleren oder gehobenen Dienst entscheidest, ist mit Blick auf die sportliche Prüfung nebensächlich. Du musst den Sporttest auf jeden Fall absolvieren, egal, für welche Laufbahn du dich entscheidest.

Neben der sportlichen Prüfung werden noch weitere Übungen durchgeführt, in denen du dein Können und deine Qualitäten unter Beweis stellen musst. Wir wollen dich bereits zu Beginn unseres Artikels einmal mit dem Auswahlverfahren vertraut machen und werfen daher einen Blick auf die einzelnen Bestandteile des Einstellungstests.

 

Auswahlverfahren Polizei Mecklenburg-Vorpommern: So ist der Ablauf

Ob du überhaupt für den Beruf des Polizisten geeignet bist, musst du im Bewerbungsverfahrender Polizei Mecklenburg-Vorpommern mehrfach unter Beweis stellen. Kein Wunder, schließlich müssen sich die Beamten darauf verlassen können, dass die neuen Kollegen im Dienst auch wirklich ihre Leistung bringen. Neben einer sportlichen Herausforderung warten so zum Beispiel auch eine schriftliche Prüfung, eine ärztliche Untersuchung und eine mündliche Prüfung auf dich. Möchtest du bei der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern arbeiten, musst du sämtliche Aufgaben im Einstellungsverfahren meistern. Im Folgenden haben wir die einzelnen Bestandteile für dich noch einmal aufgelistet:

  • Schriftliche Prüfung
  • Sporttest
  • Polizeiärztliche Untersuchung
  • Mündliche Prüfung

 

Schriftliche Prüfung

Der schriftliche Aufnahmetest sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden
Der schriftliche Aufnahmetest sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden

Bei der schriftlichen Prüfung handelt es sich genau gesagt um zwei Aufgaben. Zum einen musst du ein Diktat meistern, zum anderen auch einen psychologischen Leistungstest. Das Diktat ist von der Länge mit rund 250 Wörtern nicht allzu lang und beschäftigt sich mit Themen rund um den Polizeiberuf. Grundsätzlich dürftest du mit diesem Test also keine ganz großen Schwierigkeiten haben. Wichtig zu beachten ist allerdings hier die Anzahl der Fehler. Im gesamten Diktat Mecklenburg Vorpommern Einstellungstest darfst du nur maximal 10,5 Fehler haben. Schaffst du das nicht, bist du durch den Test gefallen und scheidest aus dem Auswahlverfahren aus. Landest du genau bei 10,5 Fehlern, bestehst du das Diktat mit der notwendigen Schulnote 4.

Im Anschluss an das Diktat geht es direkt mit der nächsten schriftlichen Prüfung weiter, dem psychologischen Leistungstest. Dieser Name klingt allerdings aufregender, als die Prüfung letztendlich ist. Vereinfacht gesagt handelt es sich um einen Wissenstest, in welchem du Aufgaben aus verschiedenen Bereichen meistern musst. Hierdurch testet die Polizei zum Beispiel deine Fähigkeit, dir Dinge zu merken, dein numerisches Denken oder dein figurales Denken. Erreichen musst du in diesem schriftlichen Test neun Punkte, was gleichbedeutend mit der Schulnote 3 ist. Im Anschluss an die schriftliche Prüfung geht es mit dem Sporttest weiter, den wir aber natürlich im weiteren Verlauf noch einmal genauer unter die Lupe nehmen wollen. Hast du den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern bestanden, geht es für dich mit der polizeiärztlichen Untersuchung weiter.

Achtung: Obwohl im Schnitt für das Bestehen beim Einstellungstest „nur“ mindestens eine Note 4 erhalten werden muss, ist beim psychologischen Leistungstest mindestens eine Schulnote 3 erforderlich.

 

Polizeiärztliche Untersuchung

Die polizeiärztliche Untersuchung ist vor der Zulassung zum weiteren Eignungsverfahren
Die polizeiärztliche Untersuchung

Eine Grundvoraussetzung dafür, dass du als Polizist arbeiten kannst, ist der Gesundheitszustand. Bist du körperlich nicht in der Lage für die Arbeit als Polizist, wirst du in Mecklenburg-Vorpommern nach der polizeiärztlichen Untersuchung aussortiert. Hier werden verschiedene Tests durchgeführt, in denen die Ärzte deinen aktuellen Gesundheitszustand überprüfen. Das ist aber noch nicht alles, denn auch mögliche Vorerkrankungen oder ähnliche Einschränkungen werden hier gesucht. Nur wenn du zu 100 Prozent fit bist und die Ärzte bei dir keine schwerwiegenden Probleme entdecken können, wirst du den weiteren Weg im Einstellungsverfahren gehen können.

Hinweis: Im gesamten Einstellungstest der Polizei gilt, dass du jede einzelne Übung meistern musst. Schaffs du das nicht, hast du nicht nur die jeweilige Übung in den Sand gesetzt, sondern scheidest auch aus dem weiteren Verlauf des Einstellungsverfahrens aus.

 

Mündliche Prüfung

Im Prinzip erst einmal das letzte Hindernis auf dem Weg zum Polizisten ist die mündliche Prüfung. Hierbei gibt es allerdings kleine Unterschiede im Hinblick darauf, ob du im mittleren oder dem gehobenen Dienst starten möchtest. Dazu aber gleich mehr. Erst einmal wichtig für dich zu wissen ist, dass zur mündlichen Prüfung ein Vorstellungsgespräch gehört. Dieses ist für die Laufbahngruppe 1 und Laufbahngruppe 2 gleichermaßen relevant. Im Vorstellungsgespräch stellen dir die Prüfer verschiedene Fragen und analysieren dann deine Antworten. Das ist jedoch kein Grund nervös zu werden. Antworte einfach ganz normal und du wirst an dieser Stelle auf keine Schwierigkeiten treffen.

Wer sich für eine Laufbahn im gehobenen Dienst entschieden hat, der muss im Anschluss an das Vorstellungsgespräch mit der Gruppendiskussion noch eine weitere mündliche Prüfung ablegen. Hier werden Gruppen aus mehreren Bewerbern gebildet, welche anschließend über ein vorgegebenes Thema diskutieren müssen. Achte darauf, dich nicht zu sehr in den Vordergrund zu drängen, aber auch nicht zu sehr im Hintergrund zu bleiben. Unter die Lupe genommen wird hier vor allem deine Fähigkeit, im Team zu arbeiten und Probleme zu lösen.

 

Wer wird bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern genommen?

Wenn du deine Polizei MV Bewerbung ordnungsgemäß eingereicht hast und dich bei den Übungen im Einstellungsverfahren gut präsentieren konntest, hast du gute Chancen darauf, von der Polizei grünes Licht für deine Ausbildung oder dein Studium zu erhalten. Allerdings wollen wir an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die Polizei natürlich nur die besten Bewerber einstellt. Das bedeutet im Detail, dass für den Erfolg der Polizei MV Bewerbung eine sogenannte Rangliste entscheidend ist. Auf dieser sind alle Bewerber zu finden, welche ihren Noten entsprechend in diese Liste einsortiert werden. Wie viele Bewerber sich über eine Einstellung freuen können, variiert von Jahr zu Jahr. Sicher durch bist du allerdings erst dann, wenn auch die Auskünfte über dich und mögliche kriminelle Handlungen in der Vergangenheit positiv ausgefallen sind.

Wichtig: Korrekt aufgestellt wird die Rangliste natürlich erst dann, wenn alle Bewerber mit ihren Leistungen durch sind. Erst dann entscheidet sich also, ob du deinen Dienst bei der Polizei antreten kannst.

 

Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern: Diese Aufgaben warten auf dich

Jetzt aber zum Wesentlichen dieses Artikels: Dem Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern. Hierbei handelt es sich nicht um eine einzige Übung, sondern gleich vier unterschiedliche Aufgaben. Die Prüfungen können unterm Strich auf jeden Fall als anspruchsvoll bezeichnet werden und sind selbst für Sportler möglicherweise nicht ganz einfach zu schaffen. Wir werden im weiteren Verlauf daher auch noch einmal checken, wie du dich besonders gut auf den Sporttest vorbereiten kannst. Bevor es soweit ist, nehmen wir aber erst einmal die vier Übungen aus dem Polizei Mecklenburg Vorpommern Sporttest im Folgenden detailliert unter die Lupe.

 

1. Aufgabe: Wendelauf

Die erste Aufgabe im Polizei Mecklenburg Vorpommern Sporttest ist der sogenannte Wendelauf. Hierfür ist eine kleine Sprintstrecke aufgebaut, die durch zwei Kästen begrenzt wird. Deine Startposition ist hier neben einem Kasten, wobei deine eine Hand auf dem Kasten abgelegt sein muss. Jetzt wartest du auf das Signal des Prüfers und sprintest anschließend zum zweiten Kasten. Dieser ist ziemlich genau zehn Meter entfernt. Bist du hier angelangt, berührst du den Kasten wieder mit der Hand und sprintest zum ersten Kasten zurück. Damit hast du bereits die Hälfte des Laufs absolviert. Jetzt rennst du wieder zum vorherigen Kasten und daraufhin zum ersten Kasten zurück. Bist du beim ersten Kasten wieder angelangt, beendet der Prüfer den Lauf. Insgesamt hast du beim Lauf dann 40 Meter zurückgelegt, wobei du natürlich eine möglichst gute Zeit erlaufen solltest. Immerhin ist diese ausschlaggebend für deine Bewertung. Getestet wird von der Polizei mit diesem Test aber nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch deine Wendigkeit. Welche Zeiten du für welche Noten erreichen musst, siehst du hier.

 

Wendelauf Bewertung: Diese Zeiten musst du erreichen

Welche Punkte du mit welcher Zeit beim Wendelauf einfährst, siehst du im Folgenden. Zur besseren Übersicht haben wir das Ganze einmal in eine Tabelle für Männer und eine Tabelle für Frauen unterteilt.

Männer

Note

1 2 3 4 5

6

Zeit

9,0 bis 9,1 Sekunden 9,3 bis 9,7 Sekunden 9,9 bis 10,3 Sekunden 10,5 bis 10,9 Sekunden 11,1 bis 11,5 Sekunden

ab 11,7 Sekunden

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Frauen

Note

1 2 3 4 5

6

Zeit

9,6 bis 9,7 Sekunden 9,9 bis 10,3 Sekunden 10,5 bis 10,9 Sekunden 11,1 bis 11,5 Sekunden 11,7 bis 12,1 Sekunden

ab 12,3 Sekunden

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

2. Aufgabe Dreierhopp

In Mecklenburg-Vorpommern ist der 3er Sprung gefragt
In Mecklenburg-Vorpommern ist der 3er Sprung gefragt

Hast du den Wendelauf im Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich gemeistert, geht es für dich an die zweite Station. Hier wartet der sogenannte Dreierhopp, der jeweils einmal mit dem linken und einmal mit dem rechten Bein durchgeführt werden muss. Insgesamt hast du aber für jedes Bein sogar zwei Versuche und kannst die Übung damit insgesamt vier Mal machen. Gewertet wird jeweils der bessere Versuch auf jeder Seite. Der Aufbau beim Dreierhopp ist schnell erklärt, denn du musst dich einfach an die Startlinie stellen. Hier stehst du mit beiden Füßen und springst anschließend ab. Landen darfst du jedoch nur auf einem Bein. Anschließend machst du mit dem gleichen Bein noch zwei weitere Sprünge. Nach drei absolvierten Sprüngen springst du noch einmal ab und landest auf beiden Beinen. Ist das erledigt, wird die Aufgabe mit dem anderen Bein durchgeführt.

 

Dreierhopp Bewertung: So weit musst du springen

Anders als beim Wendelauf, ist beim Dreierhopp nicht deine Geschwindigkeit entscheidend, sondern die zurückgelegte Entfernung in Metern. Du musst also versuchen, mit deinen drei Sprüngen möglichst weit zu kommen. Denke aber daran, dass du für jedes Bein zwei Versuche verwenden darfst. Ratsam ist es daher, beim ersten Versuch auf jeder Seite nicht gleich volles Risiko zu gehen und lieber einen sicheren Versuch zu starten. Wir haben im Folgenden einmal aufgeführt, welche Zeiten für welche Note erforderlich sind – getrennt nach Männern und Frauen:

Männer

Note

1 2 3 4 5

6

zurückgelegte Entfernung

15,7 bis 15 Meter 13,8 bis 14,4 Meter 12,9 bis 13,5 Meter 11,4 bis 12,4 Meter 9,9 bis 10,9 Meter

Unter 9,4 Meter

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Frauen

Note

1 2 3 4 5

6

zurückgelegte Entfernung

11,9 bis 12 Meter 11,4 bis 11,8 Meter 10,6 bis 11,2 Meter 9,4 bis 10,2 Meter 8,5 bis 9,1 Meter

Unter 8,2 Meter

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

3. Aufgabe: Klimmzüge

Nach dem erfolgreichen Bestehen des Dreierhopps stehen für dich die Klimmzüge auf dem Programm. Wichtig zu beachten ist, dass es sich hierbei um Klimmzüge im Schräg-Liegehang handelt. Generell gilt diese Variante als etwas leichter, als die regulären Klimmzüge. Mit deinen Fersen bist du während der Übung die ganze Zeit auf dem Boden, lediglich mit den Armen hältst du dich im halb-liegenden Zustand an einer Stange fest. Sobald der Prüfer das Startsignal erteilt, läuft die Zeit von 20 Sekunden. Innerhalb dieser 20 Sekunden musst du jetzt so viele Wiederholungen schaffen, wie nur möglich. Als Wiederholung zählt ein Klimmzug allerdings nur dann, wenn du mit deinem Kinn auf der Höhe der Klimmzugstange bist. Im Wesentlichen kommt es hier also auf deine Kraft an, da du möglichst viele Wiederholungen meistern musst. Gleichzeitig solltest du auch eine gewisse Kraftausdauer vorweisen können, schließlich musst du über die gesamte Zeit von 20 Sekunden Vollgas geben. Brichst du die Übung vorher ab, ist diese nicht bestanden und damit auch das Auswahlverfahren für dich beendet.

 

Klimmzüge Bewertung: So viele Wiederholungen musst du schaffen

Im Sporttest der MV Polizei ist bei dieser Übung die Anzahl der Wiederholungen entscheidend. Für dich geht es also darum, innerhalb von 20 Sekunden möglichst viele Wiederholungen zu schaffen. Welche Note du dir mit wie vielen Wiederholungen sichern kannst, sehen männliche und weibliche Bewerber hier:

Männer

Note

1 2 3 4 5 6
Wiederholungen 24 bis 25 21 bis 23 18 bis 20 15 bis 17 12 bis 14

weniger als 11

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Frauen

Note

1 2 3 4 5 6
Wiederholungen 17 bis 18 14 bis 16 11 bis 13 8 bis 10 5 bis 7

weniger als 4

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

4. Aufgabe: Konditionstest

Bevor du dich jetzt entspannt zurücklehnen kannst, musst du mit dem Konditionstest noch einmal eine richtig harte Aufgabe meistern. Hierbei handelt es sich um die letzte Herausforderung im Sporttest, welche noch einmal aus mehreren unterschiedlichen Aufgaben besteht. Entscheidend ist bei diesem Test natürlich deine Kondition. Allerdings musst du darauf achten, dass du auch hier wieder eine gewisse Zeit erlaufen musst. Zunächst wollen wir uns die einzelnen Stationen im Test aber noch einmal genauer ansehen:

  • Slalomlauf: Der Konditionstest beginnt für dich an der Startlinie. Hier wartest du auf das Startsignal des Prüfers und läufst anschließend auf die fünf Slalomstangen vor dir zu. Diese musst du natürlich umrunden – ohne die Stangen dabei umzuwerfen.
  • Schrägkasten: Die zweite Aufgabe im Konditionstest wartet am Schrägkasten auf dich. Über diesen musst du klettern.
  • Turnmatten: Vorbei an den Markierungen auf dem Boden läufst du jetzt in Richtung der Turnmatten. Hier musst du zunächst eine Rolle vorwärts absolvieren und dann die zweite Rolle rückwärts durchführen. Hast du das getan, richtest du dich wieder auf und läufst weiter.
  • Kästen: Wieder musst du um die Markierungen auf dem Boden herumlaufen und landest dann bei drei Kastenelementen. Diese sind hintereinander aufgereiht und müssen von dir übersprungen werden.
  • Stufenbarren: Nachdem die Kästen übersprungen wurden, läufst du an den Markierungen vorbei in Richtung Stufenbarren. Hier musst du dich über die beiden Holme winden und anschließend Richtung Ziellinie laufen.

Sobald du eine Runde beendet hast, startet die zweite Runde für dich im Konditionstest. Insgesamt musst du sogar vier Runden überstehen. Teile dir deine Kraft also gut ein und achte darauf, nicht zu früh voll auf das Gaspedal zu treten.

 

Konditionstest Bewertung: Diese Zeit musst du erreichen

Der Konditionstest ist für die Note im Sporttest besonders wichtig, da diese Übung allein schon zu 40 Prozent über die Endnote entscheidet. Das bedeutet also für dich, dass du in diese Übung alles reinlegen solltest. Im besten Fall kannst du im Konditionstest 30 Punkte einfahren, wobei wir die verschiedenen Punkte und Zeiten im Folgenden einmal aufgeführt haben. Im Sinne der Übersicht sind die Tabellen dabei zwischen Frauen und Männern geteilt.

Männer

Note

1 2 3 4 5 6
Zeit 2:30 bis 2:32,5 Minuten 2:37 bis 2:45 Minuten 2:49 bis 2:57 Minuten 3:02 bis 3:12 Minuten 3:18 bis 3:30 Minuten

3:37 Minuten und länger

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Frauen

Note

1 2 3 4 5 6
Zeit 2:55 bis 2:57,5 Minuten 3:02 bis 3:10 Minuten 3:13 bis 3:22 Minuten 3:27 bis 3:37 Minuten 3:43 bis 3:55 Minuten

4:02 Minuten und länger

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Bewertung im Sporttest: Punktzahlen geben die Endnote vor

Im Sinne der Übersicht haben wir die einzelnen Zeiten und Entfernungen in unserer Aufführung bereits in Noten umgerechnet. In der Realität allerdings erhältst du für deine Leistungen in den einzelnen Prüfungen Punkte, welche am Ende in Noten umgerechnet werden. Wie bereits erwähnt, werden deine Leistungen im Konditionstest zu 40 Prozent gewertet. Dementsprechend ist klar, dass die anderen drei Übungen jeweils zu 20 Prozent für die Endnote gewertet werden. Im Folgenden haben wir für dich einmal die jeweiligen Punktespannen und dazugehörigen Noten aufgeführt:

Note

1 2 3 4 5 6
Punkte ab 70 Punkten 55 bis 69 Punkte 40 bis 54 Punkte 25 bis 39 Punkte 10 bis 24 Punkte

Weniger als 9 Punkte

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Noch einmal zur Erinnerung: Den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern bestehst du nur dann, wenn du die Note 4, also mindestens 25 Punkte, erreichst.

 

Für den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern üben: So bereitest du dich richtig vor

Wie so oft im Leben, macht auch in diesem Fall Übung den Meister. Damit du eine möglichst gute Leistung im Sporttest zeigen kannst, musst du dich natürlich auch gut vorbereiten. Die Polizei Sporttest Vorbereitung sollte dabei natürlich möglichst genauso vielseitig ausfallen, wie auch die Übungen im Test. Du solltest also nicht nur auf deine Schnelligkeit und Kraft achten, sondern gleichzeitig auch auf eine gewisse Ausdauer. Die Ausdauer ist nicht nur für den Konditionstest relevant, sondern auch für die restlichen Übungen. Bedenken solltest du zum Beispiel immer, dass lediglich kurze Pausen zwischen den einzelnen Stationen genutzt werden können. Beginnst du dein Training damit, die Übungen einzeln durchzuführen, solltest du nach und nach also auch die Übungen hintereinander durchführen.

Ausdauerläufe eignen sich hervorragend zur Vorbereitung auf den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern
Ausdauerläufe eignen sich hervorragend zur Vorbereitung auf den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern

Optimal für die Vorbereitung für den Sporttest Polizei Mecklenburg-Vorpommern geeignet sind Ausdauerläufe, bei denen du über einen längeren Zeitraum durchgehen läufst. Darüber hinaus solltest du aber auch Sprints in dein Training einbauen, schließlich sind die zum Beispiel beim Wendelauf erforderlich. Deine Kraft wiederum kannst du optimal mit Liegestützen trainieren. Kleiner Tipp: Obwohl beim Sporttest in Mecklenburg-Vorpommern Klimmzüge im Schräg-Liegehang durchgeführt werden, solltest du in dein Training auch die klassischen Klimmzüge einbauen. Diese fordern dich noch ein bisschen stärker, so dass du die Aufgabe im Test problemlos meistern können solltest. Generell gilt für dein Training ohnehin, dass du dir hier ein Leistungsplus erarbeiten solltest. Das bedeutet, dass du in jeder Übung trainierst, eine bessere Zeit oder Entfernung zu packen, als in der sportlichen Prüfung erforderlich ist. So gehst du mit einem deutlichen besseren Gefühl in die Prüfung und musst dich auch vor deiner möglichen Nervosität nicht fürchten.

 

Fazit: Bereite dich gut vor und du wirst den Test bestehen

Mit dem Sporttest legst du im Auswahlverfahren Polizei Mecklenburg-Vorpommern den entscheidenden Grundstein für eine mögliche Karriere bei der Polizei. Du solltest beim Sporttest möglichst die besten Leistungen abrufen und dir so einen guten Platz in der Rangliste erarbeiten. Enorm wichtig ist hierbei eine richtige Polizei Sporttest Vorbereitung, mit der du dich intensiv auf deine Übungen einstellen kannst. Gleichzeitig solltest du aber auch nicht vergessen, dass im Einstellungstest der Polizei noch weitere Aufgaben gemeistert werden müssen. Denke also auch daran, dich auf die geistigen Übungen und das Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Das wohl größte Training wird jedoch für den Sporttest notwendig sein. Also: Bereite dich gut vor, bestehe den Test und freu dich auf deine künftige Karriere als Polizist!


🖥 Starte jetzt die Vorbereitung auf deinen Polizei Einstellungstest mit unserem Online-Testtrainer

📕 Unser aktuelles Buch zum Thema Einstellungstest findest du hier!

📹 Auch auf YouTube sind wir regelmäßig aktiv! Hier findest Du unsere Videos!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+