Sporttest Polizei Schleswig-Holstein

Auf dem Weg zur Karriere als Polizist in Schleswig-Holstein musst du als Bewerber unterschiedliche Hürden meistern. Eine davon ist der Sporttest Polizei Schleswig-Holstein, der einen wesentlichen Teil des Einstellungsverfahrens darstellt. Wichtig zu wissen ist gleich zu Beginn, dass im hohen Norden eine etwas andere sportliche Prüfung durchgeführt wird, als in vielen anderen Bundesländern. Meistern musst du im Prinzip nur eine Übung, die jedoch aus mehreren Einzelübungen besteht.

Jetzt wollen wir dich aber nicht weiter auf die Folter spannen, sondern im Folgenden einmal alle wichtigen Polizei Schleswig Holstein Einstellungstest Erfahrungen aufführen. Und dir gleichzeitig natürlich auch zeigen, welche Übungen gemeistert werden müssen und wie dies am besten gelingt.

Sporttest Polizei Schleswig-Holstein: Alle wichtigen Fakten

  • Durchgeführt wird der Sporttest am ersten Tag des Auswahlverfahrens
  • Bewerber müssen einen Parcours in einer Sporthalle meistern
  • Parcours besteht aus vier einzelnen Übungen
  • Insgesamt viereinhalb Runden müssen gemeistert werden
  • Sporttest ist für alle Laufbahnen identisch
  • Vorgegebene Zeit muss eingehalten werden

Gleich zu Beginn unseres Artikels dürfte für dich interessant sein, dass die Polizei in Schleswig-Holstein ihre Ausbildung zwei Mal im Jahr startet. Jedes Jahr beginnt die Ausbildung im August, wobei im Februar ein weiterer Einstellungstermin festgelegt wird. Die Wahl hast du zwischen zwei unterschiedlichen Laufbahngruppen, der Laufbahngruppe 1.2 und der Laufbahngruppe 2.1. Das bedeutet, dass du als Polizeiobermeister-Anwärter oder Polizeikommissar-Anwärter deinen Dienst antreten kannst. Wählen können Bewerber bei der Polizei in Schleswig-Holstein aus verschiedenen Richtungen. Neben Schutzpolizei und Kriminalpolizei wird im nördlichsten Bundesland natürlich auch eine Karriere bei der Wasserschutzpolizei angeboten.

Egal für welche Laufbahngruppe du dich entscheidest: Der Sporttest Polizei Schleswig-Holstein ist auf jeden Fall Bestandteil des Einstellungsverfahrens. Dieses besteht aus unterschiedlichen Aufgaben, wobei wir uns hier vor allem mit den sportlichen Prüfungen beschäftigen wollen.

Einstellungstest Polizei Schleswig-Holstein: So ist der Ablauf

Natürlich beginnt das Einstellungsverfahren nicht mit dem Polizei Sporttest. Stattdessen startet dein Weg in die Karriere in Uniform bereits deutlich früher – und zwar mit dem Einreichen deiner Bewerbung. Anschließend wird von der Polizei geprüft, ob du überhaupt für den Job als Polizist geeignet bist. Selbstverständlich werden auch die Schulnoten kontrolliert, wobei hier vor allem die Noten in Englisch, Wirtschaftspolitik, Deutsch und Sport relevant sind.

Nur wenn du bis zu diesem Punkt überzeugen konntest, wirst du in die Polizeischule nach Eutin eingeladen. Hier finden dann die wesentlichen Teile des Einstellungsverfahrens statt, wobei sich das Auswahlverfahren über insgesamt zwei Tage erstreckt. Allerdings ist es so, dass die Termine nicht an zwei aufeinanderfolgenden Tagen abgearbeitet werden können. Für dich ist das jedoch kein Nachteil, denn so kannst du für den Einstellungstest Polizei Schleswig Holstein üben. Und das solltest du auch durchaus tun. Wie es dann genau für die einzelnen Laufbahngruppen weitergeht, nehmen wir jetzt unter die Lupe.

Laufbahngruppe 1: So gestaltet sich das Auswahlverfahren

Wie die Polizei Schleswig Holstein Einstellungstest Erfahrungen zeigen, starten die Anwärter der Laufbahngruppe 1 (mittlerer Dienst) mit der schriftlichen Prüfung. Hierbei handelt es sich zum einen um ein Diktat, welches dir aus der Schule vermutlich noch gut bekannt sein wird. Gleichzeitig gehört zum schriftlichen Teil der Prüfung auch ein Intelligenztest. Hast du diese ersten Hürden erfolgreich gemeistert, geht es weiter in die Sporthalle, wo dann der Sporttest Polizei Schleswig-Holstein durchgeführt wird. Abgearbeitet wird dieses Programm komplett am ersten Tag. Nach erfolgreicher Erledigung der Aufgaben wird dann ein zweiter Termin vereinbart, an dem du ebenfalls noch einmal getestet wird.

Im Vergleich zum ersten Prüfungstag ist der zweite Termin für dich körperlich deutlich entspannter. Bestehen musst du hier nur noch das Vorstellungsgespräch Polizei Schleswig Holstein, welches auch als mündliche Prüfung bezeichnet wird. Anschließend folgt die polizeiärztliche Untersuchung, bei der du körperlich und seelisch geprüft wirst. Aber keine Angst: Hierbei handelt es sich um eine reine Routine-Untersuchung. Im Folgenden haben wir die einzelnen Bestandteile des Auswahlverfahrens in der Laufbahngruppe 1 noch einmal für dich aufgeführt:

  • Tag 1: Schriftliche Prüfung (Diktat), Intelligenztest, Sportleistungstest
  • Tag 2: Mündliche Prüfung (Vorstellungsgespräch), polizeiärztliche Untersuchung

Laufbahngruppe 2: Das Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst

Strebst du eine Karriere im gehobenen Dienst der Polizei Schleswig-Holstein an, wirst du in die Laufbahngruppe 2 einsortiert. In vielen Bereichen, wie zum Beispiel dem Sporttest, ähneln sich die Auswahlverfahren beider Laufbahngruppen. Auch in der Laufbahngruppe 2 startest du am ersten Tag mit der schriftlichen Prüfung. Allerdings besteht diese nicht aus dem Diktat und einem Intelligenztest, sondern aus insgesamt drei Bestandteilen. Ergänzt wird hier ein Sprach- und Bildungstest, der dein Allgemeinwissen in den Bereichen Deutsch, Politik, Technik und Natur prüft. Hast du den schriftlichen Teil erfolgreich meistern können, geht es auch hier am ersten Tag mit dem Sporttest Polizei Schleswig-Holstein weiter.

Am zweiten Testtag musst du in der Laufbahngruppe 2 ein kurzes Referat über ein Thema aus einem ausgewählten Bereich halten. Das ist für viele Bewerber vermutlich nicht ganz so einfach, allerdings dauert der Vortrag nur rund fünf Minuten. Gewählt wird hier ein Thema aus den Bereichen Natur, Technik, Gesellschaft oder Wirtschaft/Politik. Nach dem Kurzreferat bittet die Polizei zu einem kurzen Vorstellungsgespräch, welches in allen Fällen nach einem identischen Muster abläuft. Abgeschlossen wird der zweite Prüfungstag, wie in der Laufbahngruppe 1, mit der polizeiärztlichen Untersuchung. Auch für die Laufbahngruppe 2 haben wir die beiden Testtage natürlich hier noch einmal übersichtlich aufgeführt:

  • Tag 1: Sprach- und Bildungstest, Diktat, Intelligenztest
  • Tag 2: Kurzreferat, Vorstellungsgespräch, polizeiärztliche Untersuchung

Wer besteht das Auswahlverfahren der Polizei in Schleswig-Holstein?

Dabei sein ist alles gilt in diesem Fall natürlich nicht. Die Polizei Schleswig-Holstein möchte sich selbstverständlich auf ihre Polizisten verlassen können, weshalb nach dem Auswahlverfahren nur die wirklich besten Anwärter übernommen werden. Für die einzelnen Prüfungen bedeutet dies, dass jede einzelne bestanden werden muss. Solltest du eine Prüfung nicht meistern können, ist das Bewerbungsverfahren beendet und du scheidest aus. Beendet ist das Auswahlverfahren für dich dann noch am selben Tag. Solltest du also beispielsweise in der Laufbahngruppe 1 im Diktat zu viele Fehler vorweisen, wirst du am Intelligenztest und dem sportlichen Test nicht mehr teilnehmen. An dieser Stelle noch einmal die Empfehlung, dass du für den Einstellungstest Polizei Schleswig Holstein üben solltest.

Das kann dir gegenüber anderen Bewerbern deutlich Vorteile einbringen, schließlich werden die Plätze anhand einer Rangliste vergeben. Und hier gilt: Je besser du in den Einzelprüfungen abschneidest, desto besser sind deine Note und die Platzierung in der Rangliste.

Merke: Nur wenn du eine Prüfung bestehst, darfst du an der nächsten Prüfung teilnehmen. Solltest du an einer Einzelprüfung scheitern, ist der Bewerbungsprozess für dich noch am gleichen Tag beendet.

Sporttest Polizei Schleswig-Holstein: So sieht er aus

Der Sporttest Polizei Schleswig Holstein gehobener Dienst und der Sporttest für den mittleren Dienst sind identisch und werden beide in der Turnhalle der Polizeischule durchgeführt. Teilnehmen darfst du am Sporttest allerdings nur dann, wenn du die vorherigen einzelnen Aufgaben meistern konntest.

Gut zu wissen: Der Sporttest der Polizei Schleswig-Holstein unterscheidet sich wesentlich vom Sporttest in vielen anderen Bundesländern. Statt hier verschiedene Einzelübungen durchzuführen, musst du in der Turnhalle einen Parcours meistern. Welche Aufgaben dabei genau auf dich warten, schauen wir uns jetzt im Detail an. Und immer daran denken: Es geht darum, eine möglichst schnelle Zeit zu erlaufen.

1. Aufgabe: Längspferd

Der Parcours startet mit einer Aufgabe, bei der deine Sprungkraft und Sprungtechnik geprüft wird. Nachdem der Prüfer das Kommando zum Start gegeben hat, läufst du auf ein Turn-Pferd zu. Dieses bringt eine Höhe von 1,10 m mit sich und muss von dir übersprungen werden. Wichtig zu beachten ist bei dieser Aufgabe, dass du dich nicht mit beiden Händen auf dem Pferd abstützen darfst. Gestattet ist es allerdings, dass du eine Hand zum Überspringen nutzt. Alternativ kannst du deinen Oberkörper aber sogar auf dem Pferd ablegen und so das Hindernis überwinden.

Teil des Hindernisparcours: Stufenbarren
Teil des Hindernisparcours: Stufenbarren

2. Aufgabe: Stufenbarren

Das Längspferd als erste Station im Sporttest Polizei Schleswig-Holstein kann als angenehme Übung zum Warmmachen bezeichnet werden. Etwas komplizierter wird es an der zweiten Station, dem Stufenbarren. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches ebenfalls aus dem Turnunterricht in der Schule bekannt sein dürfte. Männer und Frauen erhalten unterschiedliche Hürden: Bei den Frauen ist der vordere Holm auf eine Höhe von 1,30 m eingestellt, bei den Männern sind es 1,40 m. Beim hinteren Holm sind es bei den Männern 1,80 m und bei den Frauen 1,70 m. Zur Sicherheit ist unterhalb des Barrens eine weiche Matte platziert.

Das Ziel dieser Aufgabe ist es nun natürlich, den Barren zu überwinden. Generell musst du unter dem vorderen Holm durchlaufen, ehe du dann über den hinteren Holm kletterst. Etwas genauer veranschaulicht das Ganze unsere kurze Anleitung:

  • Unter dem ersten Holm durchtauchen
  • Zwischen dem ersten und zweiten Holm wieder aufrichten
  • Über den zweiten Holm springen

Besonders gut meistern lässt sich diese Übung, wenn du dich mit beiden Händen an je einem Holm festhältst. Ein Bein kannst du jetzt auf dem Holm abstellen und dich so ganz einfach hochdrücken. Alternativ kannst du dich auch mit beiden Händen am oberen Holm festhalten und dich zusätzlich vom unteren Holm abdrücken. Dieser Weg ist möglicherweise noch etwas leichter.

3. Aufgabe: Längspferd

Bei der dritten Aufgabe im Parcours triffst du auf einen „alten Bekannten“, das Längspferd. Genau wie bei der ersten Übung, musst du auch in diesem Fall wieder über das Pferd springen. Denke daran, dass du nicht beide Hände zum Stützen nutzen darfst, sondern im besten Fall eine Hand nutzt und dich mit einer Flanke über das Pferd schwingst.

4. Station: Turnmatte

Die vierte Station ist die wohl einfachste Aufgabe im gesamten Parcours. Hier läufst du geradewegs auf eine Turnmatte zu, die du nun mit einer Rolle überwinden musst. Was für eine Rolle du hierbei nutzt (Flugrolle, Judorolle etc.) ist nebensächlich. Wichtig ist allerdings, dass die Rolle vorwärts ausgeführt wird.

Zusammenfassung: Der Sporttest der Polizei Schleswig-Holstein simuliert in der Sporthalle Situationen, die so auch im Polizei-Alltag vorkommen können. Das Überspringen des Pferdes beispielsweise soll das Überspringen einer Hürde darstellen. Umso wichtiger ist es, dass du dich im Sporttest gut anstellst.

Wie viele Runden muss ich beim Sporttest absolvieren?

Der Startpunkt und der Endpunkt sind beim Sporttest nicht identisch. Stattdessen startest du vor dem ersten Pferd, endest aber direkt hinter dem Stufenbarren. Absolvieren musst du beim Parcours daher auch insgesamt viereinhalb Runden. Konkret bedeutet das also, dass du fast jedes Hindernis genau vier Mal überwinden musst. Eine Ausnahme bilden das erste Pferd und der Stufenbarren, die jeweils fünf Mal überwunden werden müssen. Wurde der Stufenbarren in der letzten Runde überwunden, stoppt der Übungsleiter deine Zeit. Übrigens: Eine Runde beim Sporttest sind weniger als 100 m. Insgesamt legst du in deinen viereinhalb Runden eine Distanz von rund 400 m zurück. Das entspricht einer Runde auf einer regulären Tartanbahn.

Welche Zeit benötige ich zum Bestehen?

Dein Ziel sollte sein, den Parcours in einer möglichst kurzen Zeit zu meistern. Je besser deine Zeit, desto besser ist deine Position in der Rangliste – und so höher sind deine Chancen auf den Job als Polizist. Wichtig zu beachten ist hierbei, dass es zwischen Männern und Frauen Unterschiede gibt. Die Männer haben die etwas höheren Hindernisse zu überwinden und bekommen daher ein bisschen mehr Zeit zugesprochen. Was das im Detail für die Sporttest Polizei Schleswig Holstein Zeit bedeutet, siehst du hier:

  • Mann: maximal 2:50 Minuten
  • Frau: maximal 2:30 Minuten

Hintergrundwissen: Wofür sind die Prüfungen wichtig?

Wie bereits erwähnt, simuliert der Sporttest Situationen, die im täglichen Leben als Polizist auf dich warten. Es kann immer sein, dass du zu einem Einsatz gerufen wirst und dann möglicherweise erst einmal eine Person über einen längeren Zeitraum verfolgen musst. In erster Linie wird mit dem Sporttest also deine Kondition geprüft. Gleichzeitig zeigt sich im Test aber noch deutlich mehr. Die Übungsleiter können auch deine Koordination prüfen, die zum Beispiel beim Stufenbarren auf die Probe gestellt wird. Gleichzeitig musst du zum Bestehen auch eine gewisse Sprungkraft und Schnelligkeit mitbringen.

Sporttest Polizei Schleswig-Holstein bestehen: Worauf sollte ich besonders achten?

Ob der Parcours in Schleswig-Holstein leichter ist als der Sporttest in anderen Bundesländern, lässt sich sicherlich diskutieren. Allerdings gibt es auch hier ein paar echte „Stolperfallen“ auf die du unbedingt achten solltest. Viele Bewerber unterschätzen zum Beispiel die Distanz innerhalb der Prüfung. 400 Meter hören sich erst einmal nicht nach viel an, können in hohem Tempo aber doch schnell anstrengend werden. Genau dieses hohe Tempo benötigst du aber, denn nur so kannst du die vorgegebenen Zeit einhalten. Zwischen den einzelnen Übungen darfst du auch nicht pausieren oder gehen. Stattdessen müssen die viereinhalb Runden in einem Fluss erledigt werden. Wir empfehlen daher, diese sportliche Herausforderung keinesfalls zu unterschätzen und sich im Vorfeld gut auf die Prüfungen vorzubereiten.

Für den Polizeitest in Schleswig-Holstein üben: So kannst du dich vorbereiten

Übung macht bekanntlich den Meister. Für dich ist das Training aber auf jeden Fall erst einmal wichtig, um den Sporttest der Polizei überhaupt zu bestehen. Wie bereits erwähnt, handelt es sich keinesfalls um einen leichten Parcours, sondern eine fordernde Aufgabe. Ein gutes Training ist daher der Schlüssel zum Erfolg. Zusätzlich schadet es nicht, wenn du dir im Vorfeld auch einmal Gedanken über den möglichen psychischen Druck machst. Immerhin wirst du am Prüfungstag vermutlich etwas nervös sein, was sich negativ auf deine sportlichen und geistigen Fähigkeiten auswirken kann. Du solltest immer daran denken, dass du nur diese viereinhalb Runden hast, um dein gesamtes Können unter Beweis zu stellen. Und dementsprechend solltest du auch an die Sache herangehen.

Du bist dabei aber natürlich nicht alleine, sondern erhältst von uns ein paar kleine Ratschläge und Tipps, die du in dein Trainingsprogramm einbauen solltest.

Laufen

Lauftraining ist eine gute Art und Weise die Kondition zu verbessern
Lauftraining ist eine gute Art und Weise die Kondition zu verbessern

Das Laufen bildet für den Sporttest Polizei Schleswig-Holstein die Grundlage und sollte dementsprechend intensiv trainiert werden. Ratsam ist es, frühzeitig mit dem Lauftraining zu beginnen und so den Körper rechtzeitig auf die Belastungen vorzubereiten. Auch wenn in den ersten Tagen vielleicht noch keine wirklichen Erfolge messbar sind, wird es dir Stück für Stück immer leichter fallen, eine Distanz zu laufen. Beginnen solltest du mit dem Lauftraining idealerweise etwas ruhiger. Probiere die 400 Meter erst einmal zu schaffen und prüfe dann, welche Zeit du hierfür benötigst.

Generell ist es ratsam, mehrmals in der Woche laufen zu gehen, dem Körper aber auch gewisse Pausen zu gönnen. Diese sind wichtig, denn ohne die richtige Regeneration kannst du deinen Körper auch nicht an die Leistungsgrenze bringen und immer wieder neue Reize setzen.

Wie sollte mein Lauftraining aussehen?

Starten solltest du dein Lauftraining für den Sporttest erst einmal mit einem lockeren Jogging. Das Tempo kannst du nach und nach erhöhen, wenn du dich hierfür fithältst. So schaffst du erst einmal eine gewisse Grundausdauer, die dann im weiteren Verlauf mit Ausdauerläufen verbessert wird. Mindestens durchhalten solltest du den Ausdauerlauf 30 Minuten, im besten Fall steigert sich dabei dein Tempo von Mal zu Mal. Darüber hinaus empfehlen wir dir, Intervallläufe in dein Training zu integrieren. Hierbei läufst du über eine gewisse Distanz in höchstem Tempo, ehe du dann direkt im Anschluss für eine gewisse Distanz möglichst langsam laufen musst. Anschließend steigerst du das Tempo wieder für eine bestimmte Strecke. Diese Laufvariante verstärkt deine Ausdauer ebenfalls massiv, sorgt gleichzeitig aber auch dafür, dass du deine Kräfte richtig einteilen kannst.

Wichtig: Vor dem Intervalltraining solltest du dich erst einmal warm laufen, da es ansonsten zu Verletzungen kommen kann. Ebenso solltest du dich regelmäßig dehnen.

Abwechslung in den Trainingsalltag bringen

Empfehlenswert ist es, eine gewisse Abwechslung in dein Training zu bringen. So stellst du sicher, dass dir die Übungen nicht auf Dauer zu langweilig werden, gleichzeitig beanspruchst du mit den unterschiedlichen Übungen auch immer verschiedene Teile der Muskeln oder Muskelgruppen. Du musst zum Beispiel nicht immer laufen gehen, sondern kannst deine Kondition auch mit Schwimmen oder Fahrradfahren verbessern. Gleichzeitig kannst du das Überspringen des Pferdes zum Beispiel mit Hürdenläufen trainieren – welche nebenbei natürlich ebenfalls die Kondition fördern. Abrunden kannst du dein Training zudem durch klassische Fitnessübungen wie Liegestütze oder Sit-Ups, wodurch du deine gesamte Muskulatur stärken kannst.

Übe, was im Sporttest geprüft wird

Um sich optimal auf die Polizei Schleswig Holstein Bewerbung Sporttest vorzubereiten, solltest du in dein Training natürlich die Übungen integrieren, die auch wirklich geprüft werden. Wenn du hierbei noch etwas Hilfe benötigst, hilft dir das Sporttest Polizei Schleswig Holstein Video, in welchem die einzelnen Prüfungsaufgaben noch einmal genau erklärt werden. Solltest du keinen Zugriff auf die Sportgeräte haben, musst du dir auf anderem Wege weiterhelfen. Statt eines Pferdes kann es auch eine Mauer sein, statt des Barrens möglicherweise ein Geländer. Wichtig ist hierbei aber natürlich, dass deine Prüfungsmaterialien die ungefähren Höhen der Aufgaben im Test vorweisen können. Besser ist es sogar, wenn du mit etwas größeren Hindernissen trainierst.

Immer im Hinterkopf behalten solltest du, dass du alle Hindernisse mehrfach überwinden musst. Daher ist es natürlich ratsam, diese Wiederholungen ebenfalls im Training einzubauen. Es nützt dir schließlich nichts, wenn du das Pferd zwar überspringen kannst, dies aber mangels Kraft vielleicht nur ein einziges Mal schaffst. Denk daran: Es gibt beim Sporttest Polizei Schleswig-Holstein nur einen einzigen Versuch aus viereinhalb Runden. Hier muss alles passen, ansonsten kannst du im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden.

Fazit: Gute Vorbereitung ist (fast) alles

Egal, ob du im gehobenen oder mittleren Dienst für die Polizei in Schleswig-Holstein tätig werden möchtest: Der Sporttest gehört auf jeden Fall in das Einstellungsverfahren. Du solltest dich daher im Vorfeld ganz genau mit den unterschiedlichen Aufgaben beschäftigen und dafür sorgen, dass du die vorgegebene Zeit problemlos einhalten kannst. Unterschätzen darfst du die Herausforderungen im Sporttest jedenfalls nicht. 400 Meter hören sich nicht lang an, sind im hohen Tempo und mit den einzelnen Übungen aber sehr anstrengend. Selbst ausgewiesene Sportler sollten daher ausreichend trainieren. Vergessen solltest du zudem nicht, dass du am Prüfungstag ohnehin nervös sein wirst. Am besten ist es daher, dass Training so auszurichten, dass du nicht unbedingt auf eine Top-Leistung im Sporttest angewiesen bist. Wir wünschen dir viel Erfolg!


🖥 Starte jetzt die Vorbereitung auf deinen Polizei Einstellungstest mit unserem Online-Testtrainer

📕 Unser aktuelles Buch zum Thema Einstellungstest findest du hier!

📹 Auch auf YouTube sind wir regelmäßig aktiv! Hier findest Du unsere Videos!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+