Einstellungstest Polizei Thüringen

Einstellungstest Polizei ThüringenDu möchtest gerne zur Polizei Thüringen und hast vor Dich zu bewerben bzw. es bereits getan?

Grundsätzlich erwarten Dich bei einem Polizei Einstellungstest folgende Testbereiche:

Einstellungstest Polizei Thüringen

Je nach Bundesland variieren die Anforderungen jedoch stark. Deshalb wollen wir Dich hier nun über den Einstellungstest in Thüringen informieren, damit Du besser abschätzen kannst, was genau Dich erwartet! 🙂

Wenn Du Dich bei der Polizei Thüringen bewerben möchtest, fragst Du Dich sicherlich, welche Voraussetzungen du erfüllen und welche Tests Du bestehen musst, um hier anfangen zu dürfen. Immerhin bewerben sich zu jedem Ausbildungsstart zahlreiche junge Menschen auf eine Stelle. Es geht also darum, sich vom Rest der Mitbewerber abzuheben und gute Bewertungen in den einzelnen Teilbereichen einzufahren. Noch besser geht das natürlich, wenn Du schon – zumindest in etwa- weißt, was alles auf dich zukommt. Der folgende Text soll Dich optimal auf deine Einstellung bei der Polizei Thüringen vorbereiten und Dir an der ein oder anderen Stelle auch gleich ein paar Tipps geben. Entgegen vieler Erwartungen kannst Du Dich nämlich oft schon ein wenig vorbereiten.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzungen Polizei Einstellungstest Thüringen

Um überhaupt zu den eigentlichen Tests eingeladen zu werden, ist es wichtig, folgende Punkte zu erfüllen:

  • Du musst die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen
  • Du musst die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen (hier gibt es zudem Regelungen mit Hinblick auf die Staatsangehörigkeit anderer EU-Staaten bzw. des europäischen Wirtschaftsraumes. Weitere Infos hierzu findest Du auf den Seiten der Polizei Thüringen.)
  • Du musst bereit sein, für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten
  • Du brauchst eine Fahrerlaubnis (spätestens bis zum Abschluss der Ausbildung oder des Studiums)
  • Du benötigst einen Nachweis des Deutschen Sporttests oder des Schwimmpasses in Bronze
  • Du darfst am Tag der Einstellung (!) höchstens 34 Jahre alt sein (Ausnahme: Soldaten auf Zeit mit mindestens 12 Jahren Dienstzeit)
  • Du darfst keine Vorstrafen haben und auch keine Tätowierungen, die beim Tragen der Sommeruniform sichtbar sind und gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung verstoßen
  • Du musst mindestens 1,60 m groß sein
  • Du musst das Deutsche Sportabzeichen oder den Schwimmpass (beides mindestens in Bronze) haben.

Des Weiteren gilt es, je nachdem für welchen Grad des Dienstes Du Dich bewirbst, noch weitere Kriterien zu erfüllen.

Für den mittleren Dienst solltest Du…

  • den Abschluss der Hauptschule mit abgeschlossener Berufsausbildung oder der Realschule besitzen.

Für den gehobenen Dienst solltest Du…

  • das Abitur, die Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Abschluss haben.

Du kannst Dich mit Abitur natürlich auch für den mittleren Dienst bewerben – Parallelbewerbungen sind erlaubt. Hier haben wir weitere Informationen zur Bewerbung bei der Polizei Thüringen für dich zusammengetragen!

Die Bewerbung

Die Bewerbung bei der Polizei Thüringen

Eine Onlinebewerbung ist bei der Polizei in Schleswig-Holstein nicht möglich. Deine Bewerbung erfolgt also schriftlich auf dem klassischen Postweg an das Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen (Bildungszentrum der Thüringer Polizei, „Bewerbung“, Friedenssiedlung 6, 98617 Meiningen). Diese Dokumente benötigst Du:

  • den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen
  • ein aktuelles Passbild
  • einen handgeschriebenen tabellarischen Lebenslauf

Kopien (müssen nicht beglaubigt sein) von:

  • der Geburtsurkunde/Abstammungsurkunde oder dem Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit
  • dem Bundespersonalausweis oder Reisepass
  • dem Schulabschlusszeugnis oder dem letzte aktuelle Schulzeugnis bzw. dem Nachweis über einen anerkannten Bildungsstand
  • dem Führerschein (soweit vorhanden)
  • ggf. Zeugnissen über Beschäftigungen seit der Schulentlassung
  • dem Schwimmpass oder Deutschen Sportabzeichen mindestens in Bronze
  • bei Ermittlungsverfahren: eine Kopie vom Ausgang des Verfahrens und eine schriftliche Äußerung zum Sachverhalt

Vordrucke findest Du als Download auf der offiziellen Homepage der Polizei unter Downloads. Außerdem steht Dir innerhalb des Bewerbungsbogens auch eine Checkliste zur Verfügung, damit Du überprüfen kannst, ob Du auch an alles gedacht hast. 🙂

ACHTUNG: Sämtliche Originaldokumente, von denen Du Kopien eingereicht hast, sind am Testtag im Original vorzulegen! Bitte sende außerdem die Unterlagen lose in einem Umschlag ein. Verwende keine Folien, Mappen, Hefter etc. Die Unterlagen werden nicht zurückgesendet und spätestens zwei Monate nach der Ablehnung vernichtet. Wenn Du das verhindern möchtest, musst Du der Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Umschlag beilegen.

Einstellungstermine & Bewerbungsfristen der Polizei Thüringen

Die Thüringer Polizei stellt ein Mal im Jahr angehende Polizisten ein, und zwar am 1. Oktober. Um mit dabei zu sein, musst Du Dich bereits ein Jahr zuvor etwa von April bis September bewerben. Für 2017 gab es etwa 2.000 Bewerbungen für 200 Stellen, während es zuvor nur 150 waren. Und das thüringische Innenministerium will auf 250 Anwärter aufstocken. Dann steigen die Chancen auf eine Zusage, doch viele Bewerber scheitern bereits an den formalen Voraussetzungen, andere kommen nicht durch den PC-Test. Mit einer guten Vorbereitung kannst Du den aber durchaus meistern.

Die genauen Bewerbungsfristen der Polizei Thüringen werden dabei online bekannt gegeben. Informiere Dich also rechtzeitig auf der offiziellen Seite, damit Du sie nicht verpasst!

In der Regel gelten folgende Termine bzw. Zeiträume:

Dienstgrad Einstellungstermin Bewerbung von
mittlerer & gehobener Dienst 1. Oktober April bis September des Vorjahres

 

Das Auswahlverfahren

Der Ablauf

Wenn Deine Bewerbung eingegangen und daraufhin überprüft wurde, ob Du die formalen Voraussetzungen erfüllst, bekommst Du eine Einladung zugeschickt. Darin findest Du alle Informationen zum zweitägigen Einstellungstest. Je früher Du Dich bewirbst, desto eher hast Du die Einladung. Die zwei Prüfungstage finden an zwei verschiedenen Tagen und unterschiedlichen Orten statt und sind für beide Laufbahnen identisch. Dein Termin richtet sich hierbei nach dem Eingang deiner Bewerbung – je früher Du Dich also bewirbst, desto früher kommst Du dran. 🙂

  • Tag 1: PC-Test, Sporttest & Interview im Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen
  • Tag 2: ärztliche Untersuchung beim polizeiärztlichen Dienst Thüringen in Erfurt

Wenn Du von weiter weg anreist, musst Du Dich leider selbst um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern, da die Thüringer Polizei keine Option anbieten kann. Dein Einstellungsberater hat jedoch in diesem Fall trotzdem sicher Tipps für Dich.

Beschreibung der Testbestandteile

Wie bereits erwähnt findet der erste Prüfungstag im Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen statt. Dort gibt es übrigens ausreichend Parkmöglichkeiten. Du solltest Deine Einladung, den Personalausweis (beides muss an der Wache beim Einlass vorgezeigt werden), die Bewerbungsunterlagen im Original, Sportkleidung (für die Halle) und Verpflegung einpacken und Dich auf einen vollen Tag einstellen (ca. 7.30 bis 17 Uhr).

Der PC-Test

Der Computertest für die Polizei Thüringen

Bei dem computergestützten schriftlichen Test erwarten Dich zwei Teilbereiche:

Intelligenz-Struktur-Test

In diesem zeitlich begrenzten Prüfungsteil sollst Du Dein logisches, figurales und räumliches Denken sowie deine Allgemeinbildung unter Beweis stellen. Oftmals handelt es sich dabei um Multiple-Choice-Aufgaben, bei denen Du aus mehreren Antwortmöglichkeiten die richtige Lösung wählen musst. Zentrales Augenmerk liegt dabei auf diesen Themen:

  • Sätze ergänzen (z. B. Was ist das Gegenteil von heiß?) – Dabei stehen fünf Antworten zur Auswahl.
  • Wortanalogien bilden (z. B. Fisch: Schuppen wie Hund: ?) – Im Prinzip sind es Gleichungen, nur dass statt Zahlen Worte verwendet werden, die in einer bestimmten Beziehung zueinander stehen. Auch hier gibt es fünf Antwortmöglichkeiten.
  • Oberbegriffe finden (z. B. Polizist, Bäcker, Lehrer, Maler, Stein) – Markiere alle Wörter, die denselben Oberbegriff haben).
  • Rechenaufgaben lösen (z. B. 1/4 +5/8?) – Stell Dich neben den Grundrechenarten auf Bruchrechnung ein. Nicht schwer, aber Dir sitzt die Zeit im Nacken.
  • Figuren- o. Zahlenreihen fortsetzen (z. B. 2 6 10 14 ?)
  • Matrizen – Mehrere Figuren sind nach einem bestimmten Muster angeordnet, das Du erkennen musst. Nur so findest Du unter den vorgegebenen Antworten die Figur, welche die Reihe korrekt fortsetzt.
  • Rechenzeichen einsetzen (z. B. 9_3_5 = 8)
  • Würfelfaltvorlagen erkennen – Aus mehreren Antwortmöglichkeiten musst Du den Würfel herausfinden, der auseinandergefaltet identisch wäre mit der Faltvorlage.

Der Intelligenz-Struktur-Test wird umgehend ausgewertet. Nur wenn Du ihn bestanden hast, geht es weiter zum Deutschtest. Falls nicht, war es ein kurzer Tag für Dich in Meiningen, denn dann ist das Auswahlverfahren für Dich beendet.

Deutschtest

Mithilfe dieses Tests sollen Deine Kenntnisse der Deutschen Sprache hinsichtlich Rechtschreibung, Grammatik und Sprachverständnis getestet werden. Es handelt sich in diesem Bereich hauptsächlich um Multiple-Choice-Aufgaben. Du musst also beispielsweise die Anzahl großgeschriebener Wörter oder das Gegenteil einer Wortbedeutung feststellen. Verben solltest Du ebenfalls konjugieren können. Du kannst Dich im Vorfeld gut auf diesen Test vorbereiten. Es gibt Musteraufgaben und das Lesen der Tageszeitung ist auch hilfreich. Auch der Deutschtest wird direkt danach ausgewertet und Du bekommst bescheid, ob Du mit dem Sporttest weitermachen darfst oder nach Hause musst.

Der Sporttest

Das Auswahlverfahren der Polizei Thüringen beinhaltet auch einen Sporttest
Das Auswahlverfahren der Polizei Thüringen beinhaltet auch einen Sporttest

Anders als in anderen Bundesländern wirst Du in Thüringen mit lediglich einer Disziplin konfrontiert: dem Ausdauerlauf bzw. Cooper-Test. Früher gehörten auch noch ein Kasten-Bumerang-Test und eine Liegestütz-Übung zum Test. Beim Kasten-Bumerang-Test kam es auf einen Mix aus Schnelligkeit und Koordination an. Du musstest Dich durch einen kleinen Hindernisparcours bewegen und die unterschiedlichen Stationen genau nach Vorgabe abarbeiten. Davor durftest Du einmal wertungsfrei üben. Danach wurde es allerdings ernst. Bei den Liegestützen ging es hingegen um Kraft und Körperbeherrschung. Das Prinzip war einfach: Du musstest so viele saubere (!) Liegestütz schaffen wie Du kannst und hattest nur einen Versuch.

Doch all das ist Vergangenheit. Heute gibt es nur noch den Cooper-Test, der in der Halle stattfindet. Bringe helle bzw. abriebfeste (nonmarking) Hallenschuhe mit. Um den Sporttest der Polizei Thüringen zu bestehen, musst Du innerhalb von 12 Minuten eine bestimmte Distanz zurücklegen.

Geschlecht Mindestanforderung
1.900 Meter
2.100 Meter

Schaffst Du die Mindestanforderungen, hast Du den Test bestanden. Je besser Du abschneidest, desto mehr Punkte kannst Du Dir zudem sichern. Das kann am Ende des Auswahlverfahrens wichtig sein, wenn es um Deinen Ranglistenplatz, der über Zu- oder Absage entscheidet.

Das Interview

Ein Interview ist Teil des Auswahlverfahrens der Polizei Thüringen
Ein Interview ist Teil des Auswahlverfahrens der Polizei Thüringen

Der erste Prüfungstag endet mit einem Einzelgespräch. Das Auswahlgespräch wird in Form eines strukturierten Interviews durchgeführt, d. h. dass das Gespräch mehrere Abschnitte umfasst und strukturiert anhand eines Fragenkatalogs abläuft. Diese Fragen werden allen Bewerbern in exakt der gleichen Form gestellt und helfen dem Prüfer mit einer Skala, deine Antworten einzuordnen und zu bewerten.Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Interview objektiv und für alle Bewerber fair und gleich durchgeführt wird.

Das Gespräch beginnt damit, dass Du Dich kurz vorstellst. Anschließend stellen Dir die Prüfer ein paar biographische Fragen. Diese Fragen knüpfen an deine Selbstpräsentation und deinen Lebenslauf an und dienen dazu ein kurzes, aber klares Bild deiner Persönlichkeit zu zeichnen.

Neben diesen bekommst Du auch situative Fragen gestellt, bei welchen Du dazu aufgefordert wirst, Dich in die Rolle eines Polizisten zu versetzen und eine vorgegebene Situation zu bewältigen. Es kann sich aber auch um eine Situation aus dem alltäglichen Leben handeln. Auf diese Weise möchte die Polizei herausfinden, ob und wie Du deine Entscheidung triffst und Dich verhältst.

Nach dem Auswahlgespräch ist der erste Tag beendet. Wenn Du es bestanden hast, bekommst Du einige Wochen später Post mit einer Einladung zum zweiten Prüfungstag. Dieser beginnt mit der polizeidienstärztlichen Untersuchung.

Die polizeidienstärztliche Untersuchung

Die polizeiärztliche Untersuchung gehört zum Auswahlverfahren der Polizei Thüringen
Die polizeiärztliche Untersuchung gehört zum Auswahlverfahren der Polizei Thüringen

Wie in jedem anderen Bundesland zählt auch die polizeidienstärztliche Untersuchung zu den Bestandteilen deiner Einstellung. Sie findet gemäß bundeseinheitlicher Polizeidienstvorschrift 300 statt, in der geregelt ist, wann jemand polizeidiensttauglich ist (und wann eben nicht). Hierbei kommt es dem Arzt vor allem darauf an zu erkennen, ob dein Körper auch wirklich dazu geeignet ist, den hohen Anforderungen des Polizeiberufes standzuhalten. Hierfür wirst Du zum Polizeiärztlichen Dienst nach Erfurt eingeladen. In drei bis vier Stunden wird durch die ärztliche Untersuchung festgestellt, ob Du rundum gesund und einsatzfähig bist. Denn der Dienst der Polizei ist eine Herausforderung – sowohl psychisch als auch physisch.

Bei der polizeidienstärztlichen Untersuchung umfasst unter anderem:

  • eine allgemeine körperliche Untersuchung
  • eine Blut- und Urinprobe
  • ein Belastungs-EKG
  • Seh- und Hörtest

Jedoch spielen zudem noch der BMI, Dein Blutdruck, eventuelle Bewegungseinschränkungen, Anomalitäten an der Wirbelsäule, Hauterkrankungen, Sprachfehler, Erkrankungen der Atemwege, Allergien und die Notwendigkeit einer regelmäßigen Medikamenteneinnahme eine große Rolle. Einige Krankheiten bzw. Einschränkungen können hier zum Ausschluss Deiner Bewerbung führen, auch wenn Du in den vorherigen Tests überzeugen konntest. Im Zweifel kannst Du Dich hier bei den entsprechenden Stellen oder auch Deinem Hausarzt vorab erkundigen. Du musst beispielsweise gesunde Sehorgane (Farbunterscheidungsvermögen, Stereosehen, Nachtsehvermögen) mit einer Sehleistung auf jedem Auge ohne Brille/Linse von mindestens 50 Prozent (bis zum 20. Lebensjahr) bzw. mindestens 30 Prozent (ab dem 20. Lebensjahr) haben, ein saniertes Gebiss und ein belastbares Herz-Kreislauf-System.

Und danach?

Anhand der erreichten Punkte wird eine Rangliste erstellt. Diese steht erst endgültig fest, wenn alle Bewerber das Eignungsauswahlverfahren durchlaufen haben. Je nachdem wie viele Ausbildungsplätze dieses Jahr zu vergeben sind, werden diese nach Reihenfolge vergeben und Du erhältst eine Zu- oder Absage. Wurdest Du angenommen, beginnt am 01. Oktober Deine Ausbildung bzw. Dein Studium bei der Polizei Thüringen. Beides findet in Meiningen im Bildungszentrum der Thüringer Polizei und am Fachbereich Polizei der ThürFHföV statt. Das Bildungszentrum liegt „auf dem Drachenberg“ und wurde 1936 als Kaserne erbaut. Nach dem Krieg zog die Polizei ein und seit 2001 wird dort auch unterrichtet. Hier gibt es unter anderem eine moderne Schießanlage, Fahrsimulatoren, Hörsäle, eine Mensa und eine Sportbildungsstätte, wo regelmäßig Polizei-Landesmeisterschaften in verschiedenen Sportarten stattfinden. Der Ausbildungstag beginnt um 7 Uhr und endet in der Regel gegen 16 Uhr, am Freitag bereits um 14 Uhr.

Übrigens bietet die Polizei Thüringen auch eine vierjährige Ausbildung für Spitzensportler in der so genannten Sportfördergruppe an. Sie müssen dieselben grundlegenden Voraussetzungen erfüllen wie „normale“ Bewerber für den mittleren Dienst und zusätzlich vom Olympiastützpunkt entsprechend ihres Kader-Status vorgeschlagen werden. Nach Abschluss der sportlichen Laufbahn kann ein Aufstiegsstudium für den gehobenen Dienst begonnen werden, ein Direkteinstieg ist den Spitzensportlern nicht möglich. Bekannte Absolventen sind beispielsweise der Bobfahrer Thomas Florschütz, die Hochspringerin Ariane Friedrich, der Rodler Andy Langenhahn sowie die Radsportler Marcel Kittel, Toni Martin und John Degenkolb.

Ausbildung

Die Ausbildung bei der Polizei Thüringen dauert zwei Jahre. Verpflegung und Unterbringung (in Zwei- bzw. Dreibettzimmern – das schult Deine Sozialkompetenz) finden im Bildungszentrum statt. Dein Gehalt beträgt ca. 1.200 Euro brutto zzgl. eventueller Familienzulagen. Du wirst ausgebildet in: Eingriffsrecht, Verkehrsrecht, Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Staats- und Verfassungsrecht, Dienst- und Einsatzlehre, Besonderes Polizeirecht, Kriminalistik und Kriminologie, Öffentliches Dienstrecht, Polizei und Gesellschaft, Deutsch, Psychologie, Englisch, Berufsethik und Informationstechnik. Dazu gibt es Training in Eingriffstechniken, Nichtschießen/Schießen, Sport, Verhaltenstraining, Fahr- und Sicherheitstraining und Training von Einsatzeinheiten. Aber auch Erste Hilfe gehört zur Ausbildung. Sogenannte Leitthemen vertiefen das theoretische Wissen, das dann in der Praxis angewendet werden muss. Dazu gehören die Grundlagen des polizeilichen Einsatz- und Streifendienstes, Verkehrsunfallaufnahme und Kriminalitätsbekämpfung, Streitigkeiten im sozialen Nahraum und Verkehrsüberwachung.

Im zweiten Jahr steht zudem ein Praktikum im Einsatz- und Streifendienst einer Landespolizeiinspektion oder Polizeiinspektion an. Am Ende der Ausbildung erwartet Dich die Laufbahnprüfung mit schriftlichem und einem mündlich-praktischem Teil. Wenn Du diese bestehst, wirst Du zum Polizeimeister bzw. zur Polizeimeisterin ernannt. Nach der Ausbildung wirst Du als Polizeimeister in der Regel bei der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Weitere Dienstgrade sind: Polizeiobermeister, Polizeihauptmeister und Polizeihauptmeister mit Zulage. Durch ein Aufstiegsstudium hast Du zudem die Möglichkeit, in den gehobenen Polizeivollzugsdienst zu wechseln.

Studium

Das Studium ist auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegt. Während des Studiums musst Du Dich im Gegensatz zu den Auszubildenden selbst um Verpflegung und Unterkunft kümmern, bekommst aber rund 1.250 Euro Bruttogehalt. Du wirst unterrichtet in Staats- und Verfassungsrecht, Strafrecht, Strafprozessrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, allgemeinem Verwaltungsrecht, öffentlichem Dienstrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht und besonderem Polizeirecht, aber auch in Einsatzlehre, Kriminalistik, Kriminologie, Kriminaltechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Verkehrslehre, Psychologie, Soziologie, Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens, Berufsethik, Fremdsprachen, Führung und Zusammenarbeit. Natürlich gehört auch das Polizeieinsatztraining zum Studium, das mit einer Bachelorarbeit und ihrer Verteidigung endet. Zwischendurch warten immer wieder Prüfungen auf Dich.

Zudem stehen zwei Praktika von 14 bzw. 12 Wochen auf dem Plan. Das erste Praktikum findet am Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Studienjahrs statt. Zunächst bekommst Du im Einsatz- und Streifendienst einer Polizeiinspektion oder in den Inspektionsdienst einer Landespolizeiinspektion Grundlagen des Einsatz- und Streifendienstes vermittelt, bevor Dir anschließend zwei Wochen lang Basiswissen zu Grundlagen geschlossener Einsatzeinheiten am Fachbereich Polizei beigebracht wird. Das zweite Praktikum hast Du zu Beginn des dritten Studienjahres. Es besteht aus acht Wochen Einsatzbewältigung und Sachbearbeitung in der Schutz- oder Kriminalpolizei in einer Polizeiinspektion oder dem Inspektionsdienst einer Landespolizeiinspektion bzw. in der Kriminalpolizeiinspektion. Danach geht es vier Wochen lang um verwendungsorientierte Aufgaben an verschiedenen Standorten.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums bist Du Polizeikommissar/in und arbeitest im Streifeneinzeldienst oder in Einsatzeinheiten. Du kannst später Polizeioberkommissar, Polizeihauptkommissar, Polizeihauptkommissar (A12) und erster Polizeihauptkommissar  (A13) werden. Nach mehreren Jahren und guter Leistung wäre ein Masterstudium möglich, das Dich in die Laufbahn des höheren Polizeivollzugsdienstes bringt. Die Dienstgrade dort lauten: Polizeirat, Polizeioberrat, Polizeidirektor und leitender Polizeidirektor. Wie Du siehst, kann Du bei der Polizei Thüringen Karriere machen.

Polizei Einstellungstest online üben auf eignungsauswahlverfahren.de

Dies ist keine offizielle Seite der Thüringer Polizei, daher sind alle Angaben ohne Gewähr. Die offizielle Seite der Thüringer Polizei findest du hier.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+