Würfelaufgaben beim Polizei Einstellungstest

Wie bereitest Du dich am Besten auf die Würfelaufgaben im Polizei Einstellungstest vor? Wir zeigen es Dir!Wer sich für eine Ausbildung bei der Polizei bewirbt, muss einen Einstellungstest absolvieren. Der Test soll geeignete Bewerber und Bewerberinnen zutage fördern, die unter Zeitdruck und Stress immer noch gute Leistung bringen. Abgeprüft werden neben Allgemeinbildung und Fachwissen auch mathematische Kenntnisse, es gibt einen Deutschtest und einen Intelligenztest. In den meisten Bundesländern sind diese Tests in einen groß angelegten PC Test integriert. Du musst also im Zweifelsfall nur einen einzigen Test bestehen, bevor Du zur Sportprüfung zugelassen wirst.

Intelligenz setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen

So ganz einig ist man sich heutzutage immer noch nicht, was genau Intelligenz ist. Es gibt unterschiedliche Definitionen. Die gängigsten Erklärungen beschreiben Intelligenz als hohe sprachliche Fähigkeiten, gute mathematische Fähigkeiten, hohe Kompetenz im logischen Denken und im räumlichen Vorstellungsvermögen sowie ein gutes Gedächtnis. Dabei geht es weniger um das Langzeitgedächtnis als vielmehr um das Kurzzeitgedächtnis.

Diese einzelnen Kategorien lassen sich alle in einem Intelligenztest ganz gut überprüfen. Du musst bei der Bewerbung für den Polizeidienst aber keinen standardisierten Intelligenztest wie beim Psychologen absolvieren, sondern durchläufst einen Assessment Center Test. Der enthält ganz unterschiedliche Aufgabentypen. Jeder einzelne Aufgabentyp prüft verschiedene Fähigkeiten gleichzeitig ab.

Räumliches Vorstellungsvermögen im Polizei Einstellungstest

Räumliches Vorstellungsvermögen ist gefragt! Auch bei den Würfelaufgaben!Räumliches Vorstellungsvermögen lässt sich mit Bildaufgaben ganz gut überprüfen. Dementsprechend spielen Würfel bei der Auswahl im Einstellungstest der Polizei eine große Rolle. Der Würfeltest der Polizei kann sich aus verschiedenen Aufgaben zu realen Spielwürfeln wie auch fiktiven Bildwürfeln zusammensetzen. Die Übungen sind abwechslungsreich, erfordern aber jeweils eine gute Portion Gehirnakrobatik. Im Folgenden geben wir Dir ein paar Beispiele für Aufgaben, die beim Einstellungstest Würfel vorkommen können:

  • Du siehst mehrere Würfel, die auf den ersten Blick gleich sind. Bei genauem Hinsehen merkst Du aber, dass die Würfelaugen jeweils anders angeordnet sind. Du musst je nach Aufgabenstellung herausfinden, welche zwei Würfel gleich sind, welcher Würfel sich von den anderen unterscheidet oder ob es sich immer um den gleichen Würfel handelt.
  • Du siehst einen Würfel und eine Fläche von sechs irgendwie angeordneten Quadraten mit den Würfelpunkten darauf. Du musst entscheiden, ob Du diese Flächen in der gegebenen Anordnung zum abgebildeten Würfel falten kannst oder gegebenenfalls zu welchem der verschiedenen abgebildeten Würfel Du sie falten könntest.
  • Umgekehrt geht es auch: Du hast einen Würfel und verschiedene aufgefaltete Würfel und sollst entscheiden, welcher „Faltplan“ zum abgebildeten Würfel passt.
  • Spiegelübungen: Du musst Abbildungen von Würfeln ihrem Spiegelbild zuordnen oder entscheiden, welcher Würfel nicht in eine Reihe passt, weil er gespiegelt ist. Das ganze kann auch mit Faltplänen von Würfeln kombiniert werden.
  • Die genannten Aufgaben können auch mit Würfeln ohne Punkte, sondern mit Zahlen oder Symbolen oder geometrischen Formen auf den Würfelflächen gestellt sein.

 

Große Schwierigkeit 3D

Die meisten Menschen haben ein eher entspanntes Verhältnis zu Würfeln. Immerhin kann man damit gut spielen, was für Kurzweil sorgt. Aber wenn es um den 3D Würfel beim Einstellungstest geht, weicht die Entspannung schnell der Anspannung: Einfach ist das nicht. Die Würfelaufgaben im Einstellungstest sind auch nicht gewählt, weil sie so leicht wären. Hier geht es wirklich darum, Kandidaten und Kandidatinnen gezielt unter Stress zu setzen, um ihre Denkweise und ihre Kapazitäten unter Zeitdruck zu überprüfen.

3D Würfel Einstellungstest Aufgaben sorgfältig ausgewählt

3D Würfel sind besonders schwierig! Doch auch hierzu gibt es WürfelaufgabenDie Aufgaben kommen nicht von ungefähr. Polizisten sollten sich zwar eher selten am Würfel üben. Aber sie benötigen im Alltag ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Oft genug müssen unter Zeitdruck Tathergänge rekonstruiert werden, Bewegungen und Situationen müssen im Kopf so genau wie möglich nachgestellt werden können, und das Ergebnis muss sprachlich umgesetzt werden. Es hilft also durchaus, sich am Würfel zu üben: Das trainiert sowohl das räumliche Denken als auch das Abstraktionsvermögen. Und letzteres ist nötig, wenn es um die sprachliche Umsetzung von Gesehenem geht. Wenn also beim Einstellungstest Würfel die Aufgabenstellungen erst einmal eher kryptisch erscheinen, ist auch das keine Schikane, sondern Teil der Aufgabe: Nicht jeder Bewerber und jede Bewerberin ist in der Lage, einzelne Stellen an einem dreidimensionalen Objekt genau zu benennen oder aus einer Beschreibung heraus zu erkennen. Der Polizei Einstellungstest hat im Würfel Modul sprachlichen Anspruch.

Würfel üben?

Natürlich kannst Du üben. Die Würfelaufgaben lassen sich genauso trainieren wie andere Aufgaben auch. Den Einstieg in die dreidimensionalen Spielereien (die nach einer Weile sogar richtig viel Spaß machen) bekommst Du ganz einfach: Nimm Dir zu Hause einen Würfel zur Hand. Du kannst den Würfel drehen und erst einmal alle Flächen genau ansehen. Wie stehen die Flächen zueinander? Welche Flächen liegen beim Würfel einander gegenüber? Wie kann man das in Worten beschreiben, so dass es wirklich verständlich ist?

Den Würfel in den Händen drehen und ansehen kann aber nur der erste Schritt sein. Würfelaufgaben zum üben findest Du in jedem besseren Logiktrainer. Schau Dich in der Buchhandlung Deines Vertrauens um, recherchier ein bisschen im Internet. Es gibt sogar Apps für alle gängigen Smartphone Betriebssysteme, mit denen Du logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen trainieren kannst. Einige davon arbeiten ganz gezielt mit Würfelaufgaben, die denen im Einstellungstestder Polizei gleichen.

Hier findest du eine Beispielaufgabe:

Würfelaufgabe

Intelligenztests online zum üben nutzen

Nicht nur beim Einstellungstest sind Würfel Übungen gefragt. Jeder Intelligenztest online hat Aufgaben zum Würfel drehen oder zum Würfel erkennen wie der Einstellungstest. Diese Aufgaben sind einfach zu gut geeignet, um das räumliche Vorstellungsvermögen von Menschen einzuschätzen. Wenn Du also Tipps willst, wie Du üben kannst: Mach ein paar Intelligenztests online. Damit trainierst Du nicht nur für den Würfeltest der Polizei, sondern deckst die anderen Aufgabentypen im Einstellungstest auch noch ab. Die Intelligenztests sind oft kostenlos und können ohne Anmeldung gemacht werden. Du kannst Dir die Lösungen anzeigen lassen, so dass Du nicht nur übst, sondern auch noch aus Deinen Fehlern lernst. Noch mehr Training findest Du bei Youtube. Dort gibt es ein paar Beispiele für Würfelaufgaben. Du wirst durch die Aufgabe geführt und siehst außerdem, wie Du Dich Schritt für Schritt der Lösung näherst.

Noch einmal zusammengefasst

Diese Aufgaben erwarten Dich im Polizei Einstellungstest:

  • Würfel zusammensetzen
  • Würfel falten
  • Würfel drehen
  • Würfel erkennen
  • Würfel zuordnen
  • Faltpläne erkennen
  • Faltpläne zuordnen
  • Faltpläne drehen

So übst Du für den Polizei Einstellungstest, speziell den Würfeltest der Polizei:

  • Sieh Dir verschiedene Würfel genau an und beschreibe sie.
  • Mach verschiedene kostenlose Intelligenztests und Tests zum räumlichen Vorstellungsvermögen online.
  • Schau Dir Videos mit einer Würfel Auswahl wie im Einstellungstest an.
  • Übe entweder mit einem entsprechenden Rätselheft oder mithilfe einer App.

Gut Ding braucht Weile!

Es ist beim Würfeltest ein bisschen wie beim Üben für die Englischarbeit: Steter Tropfen höhlt den Stein. Du kannst Dir nicht an einem Abend vor der Klausur drei Kapitel Vokabeln und das habe grammatische Beiheft ins Gehirn implantieren. Diese Dinge brauchen Zeit, müssen über einen längeren Zeitraum trainiert werden, so dass sie wachsen können. Das Ding mit dem räumlichen Vorstellungsvermögen ist genauso: Es reicht nicht, ein paar Tage vor dem Einstellungstest Würfel Übungen zu machen. Lass Dir Zeit. Genieße es. Gehe über Wochen langsam an das Thema heran. Und wenn Du noch mehr Tippsbenötigst, dann schau einfach mal auf Seiten vorbei, die sich allgemein mit dem räumlichen Denken und dem visuellen Denkvermögen befassen.

🖥 Auch unser Online-Testtrainer bietet zahlreiche Würfelaufgaben zur Vorbereitung auf Deinen Einstellungstest! Starte JETZT!

📕 Unser aktuelles Einstellungstest Buch findest Du hier, falls Du lieber mit Buch lernst!

📹 Auf unserem YouTube Kanal posten wir auch regelmäßig neue, spannende Videos! Bleibe immer up to date!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...