Sporttest Polizei Thüringen

Du interessierst dich für eine Karriere als Polizist bei der Polizei in Thüringen? Dann musst auf dem Weg zur Uniform erst einmal verschiedene Herausforderungen meistern. Grob gesagt bestehen diese aus dem Einstellungstest Polizei Thüringen, anhand dessen die Polizei ihrer Auszubildenden auswählt. Der Einstellungstest wiederum besteht aus dem Sporttest Polizei Thüringen und weiteren Aufgaben.

Speziell die sportliche Prüfung ist im Bundesland Thüringen interessant zu betrachten, denn der Sporttest sieht anders aus, als in anderen Bundesländern. Jetzt wollen wir aber nicht weiter große Reden schwingen, sondern uns genau ansehen, wie der Sporttest Polizei Thüringen aufgebaut ist und welche Herausforderungen auf dich warten.

Sporttest Polizei Thüringen: Alle Details im Überblick

  • Der Sporttest ist Bestandteil des Auswahlverfahrens der Polizei
  • Durchgeführt wird der Sporttest am ersten Prüfungstag
  • Beweisen müssen sich die Bewerber in einem 12-Minuten-Lauf
  • Zusätzlich ist das Sport- oder Schwimmabzeichen in Bronze erforderlich
  • Sporttest in Thüringen unterscheidet sich von anderen Bundesländern

Zunächst einmal bewirbst du dich natürlich bei der Polizei in Thüringen. Wählen kannst du für deine Polizei Thüringen Karriere zwischen einer Laufbahn im mittleren Dienst und einer Laufbahn im gehobenen Dienst. In beiden Fällen ist deine Einstellung an das Auswahlverfahren Polizei Thüringen gebunden, wobei sich diese aber leicht unterscheiden. Für beide Laufbahnen gleichermaßen relevant ist allerdings der Sporttest, der in der Polizeischule in Meiningen durchgeführt wird.

Meiningen könnte übrigens auch danach für dich ein interessanter Ort werden, denn jedes Jahr im Oktober starten hier die Polizeischüler ihre Ausbildung. Läuft es im Auswahlverfahren Polizei Thüringen für dich gut, kannst du also bald ebenfalls zu den Glücklichen gehören. Damit aber nicht gerade der Sporttest zum Stolperstein wird, werden wir diesem im Folgenden gründlich unter die Lupe nehmen. Darüber hinaus verraten wir dir aber natürlich auch, was dich überhaupt beim Polizei Thüringen Einstellungstest erwartet.

Polizei Thüringen Einstellungstest: Das musst du wissen

Der Polizei Thüringen Einstellungstest ähnelt vielen Einstellungsverfahren aus anderen Bundesländern. Das bedeutet für dich zum Beispiel, dass es insgesamt zwei wichtige Termine gibt. Der erste Termin ist der erste Prüfungstag in Meiningen, der zweite Termin ist der zweite Prüfungstag in Erfurt. Prüfungstag ist im Falle des zweiten Tages allerdings etwas überspitzt gesagt, denn hierbei handelt es sich lediglich um die polizeiärztliche Untersuchung. Hast du den ersten Prüfungstag gemeistert, hast du die größte Hürde also bereits genommen. Zusatz-Info: Die beiden Prüfungstage werden nicht direkt hintereinander durchgeführt, sondern mit einem gewissen zeitlichen Abstand. Was genau auf dem Programm steht, zeigt unsere Übersicht hier:

  • Prüfungstag 1: PC-Leistungstest, Deutschtest, Sporttest, Vorstellungsgespräch
  • Prüfungstag 2: Polizeiärztliche Untersuchung

Für dich startet der Einstellungstest Polizei Thüringen am ersten Prüfungstag mit einem PC-Leistungstest. Hier müssen verschiedene Aufgaben erfüllt werden, mit denen die Polizei dein logisches Denken überprüfen möchte. Das kann zum Beispiel durch das Anordnen von Zahlenreihen geschehen, gleichzeitig musst du möglicherweise passende Symbole einander zuordnen. Solltest du den PC-Test bestanden haben, folgt im weiteren Schritt der Deutschtest. Geprüft werden hier natürlich deine Rechtschreibung, gleichzeitig aber auch dein Wortschatz und deine Grammatik.

Wichtig: Jede einzelne Prüfung im Auswahlverfahren Polizei Thüringen muss bestanden werden. Schaffst du eine Prüfung nicht, bist du für den Beruf des Polizisten nicht geeignet und scheidest aus dem Auswahlverfahren aus.

Sobald der Sportttest am ersten Prüfungstag ebenfalls erfolgreich erledigt wurde, kommt als vorerst letzter Schritt das Vorstellungsgespräch an die Reihe. Hier möchten sich die Prüfer einen persönlichen Eindruck von dir verschaffen, wobei du hinsichtlich dieser Unterhaltung aber nicht nervös werden musst. Konntest du die Hürden des ersten Prüfungstages meistern, erhältst du von der Polizei deine Einladung für einen zweiten Termin. Dieser findet wiederum in Erfurt statt und besteht einzig und allein aus der polizeiärztlichen Untersuchung. Auf diesem Wege stellt die Polizei fest, ob du aus körperlicher Sicht überhaupt für den Beruf des Polizisten geeignet bist.

Sporttest Polizei Thüringen: So ist er aufgebaut

Im Wesentlichen besteht der Sporttest Polizei Thüringen aus zwei Bereichen. Zum einen ist ein zusätzlicher Nachweis erforderlich, der in Form des Sportabzeichens oder Schwimmabzeichens eingebracht werden kann. In beiden Fällen ist das Abzeichen mindestens in Bronze notwendig. Gleichzeitig wird am ersten Prüfungstag in der Polizeischule in Meiningen aber auch ein sogenannter Cooper-Test durchgeführt, der auch als 12-Minuten-Lauf bezeichnet werden kann. Hierbei handelt es sich um einen Ausdauerlauf, so dass du dein Training vor allem auf diesen Umstand hin ausrichten solltest.

Hintergrundwissen: Das ist der Cooper-Test

Für den Cooper Test hat man 12 Minuten Zeit
Für den Cooper Test hat man 12 Minuten Zeit

Der Name Cooper-Test hat nicht direkt etwas mit der Übung zu tun, sondern findet seinen Ursprung beim Entwickler dieser Aufgabe: Kenneth H. Cooper. Der Cooper-Test wird mittlerweile weltweit genutzt, um die Ausdauer bestimmter Personengruppen zu überprüfen. Sportvereine bedienen sich dieser Übung zum Beispiel ebenso wie andere Verbände – oder eben die Polizei in Thüringen. Gewertet wird beim Cooper-Test die zurückgelegte Strecke der Teilnehmer innerhalb einer festgelegten Zeit. Diese ist auf zwölf Minuten beschränkt. Um erfolgreich zu bestehen, musst du als Bewerber also nicht einfach nur eine gute Ausdauer vorweisen, sondern auch eine gewisse Strecke zurücklegen. Diese beiden Umstände führen dazu, dass du dich auf jeden Fall gut auf den Cooper-Test vorbereiten solltest.

12-Minuten-Lauf: Das sind die großen Herausforderungen

Der 12-Minuten-Lauf wurde von der Polizei natürlich nicht ohne Grund als sportlicher Nachweis festgelegt. Auf den ersten Blick macht die Übung vielleicht nicht den schwersten Eindruck, schließlich musst du lediglich zwölf Minuten durchgehend laufen. Doch ganz so einfach ist es leider nicht. Immerhin entscheidet ein Ranking, ob du deine Ausbildung bei der Polizei antreten kannst. Und um hier gut abzuschneiden, musst du eine möglichst weite Strecke zurücklegen. Gleichzeitig gibt es natürlich auch eine Vorgabe auf Seiten der Polizei, die du für das Bestehen des Sporttestes meistern musst. Auf was es beim 12-Minuten-Lauf im Detail ankommt, das haben wir hier aufgeführt:

  • Ausdauer
  • Schnelligkeit
  • Willensstärke

Die Ausdauer ist natürlich der wesentliche Aspekt im Cooper-Test, schließlich musst du die gesamte Zeit von zwölf Minuten durchgehend laufen. Dein Tempo kannst du individuell festlegen, allerdings darfst du niemals ganz stehenbleiben und eine Pause machen. Stattdessen musst du die ganze Zeit über in Bewegung bleiben. Neben der Ausdauer spielt für den Erfolg bei dieser Übung auch die Schnelligkeit eine gewisse Rolle. Immerhin musst du nicht einfach nur laufen, sondern auch eine gewisse Strecke zurücklegen. Ganz so langsam solltest du also nicht unterwegs sein, denn ansonsten könntest du bei der Bewältigung der vorgegebenen Strecke Probleme bekommen. Ebenfalls geprüft wird durch den 12-Minuten-Lauf deine Willensstärke. Schließlich geht es hier auch darum, den inneren Schweinehund zu besiegen und nicht aufzuhören, sobald es an die Substanz geht.

Übrigens: Gelaufen wird beim Cooper-Test auf einer regulären Tartanbahn. Diese hat eine Länge von 400 Metern. In Thüringen wird die Übung allerdings in einer Sporthalle durchgeführt.

Sporttest bestehen: Welche Anforderungen muss ich meistern?

Beim Sporttest Polizei Thüringen unterscheidet die Polizei generell zwischen Männern und Frauen. Die Männer müssen also etwas andere Leistungen vollbringen, als die weiblichen Bewerberinnen. Allerdings gilt in beiden Fällen, dass du eine möglichst weite Strecke in den zwölf Minuten zurücklegen solltest. Wie bereits erwähnt, spielt hier die Rangliste eine ganz entscheidende Rolle. Je weiter du innerhalb der zwölf Minuten kommst, desto mehr Punkte erhältst du. Und diese wiederum sichern dir die bessere Position auf der Rangliste. Auch wenn du die benötigte Distanz also geschafft hast, solltest du bis zum Ende der zwölf Minuten Gas geben. Welche Mindestanforderungen genau verlangt werden, siehst du hier:

  • Männer: Mindestens 2.100 Meter
  • Frauen: Mindestens 1.900 Meter

Was muss ich für den Sporttest der Polizei Thüringen sonst noch wissen?

Für den Sporttest Polizei Thüringen gilt, dass du diesen für deine Laufbahn als Polizist auf jeden Fall bestehen musst. Einen zweiten Versuch gibt es nicht. Schaffst du den Lauf nicht, scheidest du sofort aus dem Auswahlverfahren aus und wirst natürlich auch nicht zu einem zweiten Termin eingeladen. Du solltest also alles in diesen Lauf legen, um nicht zu scheitern. Durchgeführt wird der Lauf in der Sporthalle in Meiningen, wobei immer mehrere Bewerber gleichzeitig zum Test antreten. Diese stellen sich in der Sporthalle an der Startlinie auf und warten darauf, bis vom Prüfer das Kommando für den Start kommt. Ist dieses ertönt, wird losgelaufen.

Tipp: Am besten solltest du nicht direkt mit Vollgas loslaufen, sondern dir deine Kräfte gut einteilen. Zwölf Minuten durchgehend laufen können schon ziemlich anstrengend sein.

Was für Utensilien benötige ich für den Sporttest?

Sporttest Polizei ThüringenJeder Bewerber muss beim Sporttest daran denken, seine Utensilien für den Lauf selber mitzubringen. Hierzu gehört natürlich die Sportkleidung, gleichzeitig sollten auch vernünftige Laufschuhe eingepackt werden. Kleine Erinnerung: Der Lauf findet in einer Halle statt und so sollte es sich natürlich um Schuhe mit einer glatten Sohle handeln. Gleichzeitig ist auf eine helle Sohle zu achten, da dunkle Sohlen zu Strichen auf dem Hallenboden führen können.

Mindestens genauso wichtig wie die genannten Dinge ist es jedoch, dass du dein Sport- oder Schwimmabzeichen dabei hast. Was es damit genau auf sich hat, schauen wir uns jetzt an.

Sportnachweis für die Polizei Thüringen: Schwimm- oder Sportabzeichen

Schon bei den Polizei Thüringen Bewerbungen müssen die Bewerber darauf achten, dass eine Kopie des Schwimm- oder Sportabzeichens beigelegt wird. Gleichzeitig muss zum ersten Prüfungstag dann das Original mitgebracht werden. Bevor du also zum Sporttest Polizei Thüringen zugelassen werden kannst, musst du im Vorfeld erst einmal eines der Abzeichen erringen. Akzeptiert werden beide Abzeichen nur, wenn du sie mindestens in Bronze holen konntest. Welche Anforderungen hierfür gemeistert werden müssen, siehst du hier:

  • Schwimmabzeichen: Sprung vom Beckenrand und anschließendes Schwimmen von mindestens 200 Metern in maximal sieben Minuten / Kenntnis der Baderegeln
  • Jugendschwimmabzeichen: Sprung vom Beckenrand und 200 Meter schwimmen in maximal 15 Minuten / ca. 2 Meter tief tauchen und einen Gegenstand heraufholen / Sprung aus 1 Meter Höhe / Kenntnis der Baderegeln

Sportabzeichen

Auch beim Sportabzeichen müssen unterschiedliche Anforderungen in verschiedenen Übungen gemeistert werden. Solltest du noch nicht 18 Jahre alt sein, sind dies natürlich andere Anforderungen, als bei einem Erwachsenen. Genaue Details verrät dir ein Blick auf den Anforderungskatalog des Deutschen Sportabzeichens.

Sporttest Polizei Thüringen bestehen: Wertvolle Tipps & Tricks

Sporttest Polizei TippsWie so oft, ist auch im Falle des Sporttests Vorbereitung alles. Du solltest auf jeden Fall für den Sporttest Polizei Thüringen üben, denn nur so kannst du deinen Körper optimal auf die bevorstehenden Belastungen einstellen. Hilfreich ist es zudem, frühzeitig mit dem Training anzufangen. Gerade dann, wenn du in der Vergangenheit nicht unbedingt sportlich aktiv warst, wird es sicher ein wenig dauern, bis du die ausreichende Kondition aufgebaut hast. Welche Herangehensweise dir dabei behilflich sein können, verraten wir dir im Folgenden.

Langsam die Grundlagen legen

Gerade am Anfang ist es wichtig, dass du selbst erst einmal mit kleinen Erfolgen zufrieden bist. Möglicherweise schaffst du es direkt beim ersten Versuch, die zwölf Minuten vollständig durchzulaufen. Wenn nicht, ist das aber auch nicht schlimm. Du musst einfach nur richtig trainieren und wirst dieses Hindernis dann definitiv meistern können. Am Anfang solltest du dir also erst einmal vornehmen, möglichst lange zu laufen. Gleich zu Beginn solltest du dir diese Zeit am besten notieren. So hast du später einen guten Rückblick und ermittelst gleichzeitig deinen aktuellen Leistungsstand. Stück für Stück solltest du dann versuchen, dich zu steigern. Bist du also beispielsweise beim ersten Mal sechs Minuten gelaufen, versuchst du beim nächsten Lauf die sieben Minuten zu schaffen.

Optimal trainieren lässt sich die Ausdauer natürlich vor allem mit Läufen, zumal diese dich auch genau auf eine Aufgabe in der Sportprüfung vorbereiten. Gleichzeitig kannst du aber auch auf andere Übungen ausweichen und zum Beispiel ein paar Runden mit dem Fahrrad drehen. Alternativ kann dir auch das Schwimmen beim Aufbauen deiner Kondition behilflich sein. Möchtest du noch mehr Abwechslung schaffen, kannst du zum Beispiel auch Seilspringen.

Ziel: Strecke mühelos meistern

Nachdem du dir eine gewisse Kondition erarbeitest hast, solltest du dazu übergehen, die vorgegebene Strecke zu meistern. Auch hier kannst du erst einmal ausloten, wie viele Meter du zum jetzigen Zeitpunkt schaffst. In jedem Training solltest du dann versuchen, deine vorherige Leistung wieder zu überbieten. So wirst du nach und nach den vorgelegten Anforderungen immer näher kommen und diese irgendwann durchbrechen.

Unser Tipp für dein Training: Lege dieses am besten so aus, dass du mehr als die vorgegebene Strecke meistern kannst. So kannst du mit einem deutlichen besseren Gefühl in den Sporttest gehen, schließlich hast du die Anforderungen im Training bereits locker gemeistert. Ganz neben hilft dies auch gegen die mögliche Nervosität am Prüfungstag. Anders gesagt: Bereite dich gut vor und du kannst auch mit einem guten Gefühl die Anforderungen Polizei Thüringen im Sporttest meistern.

Tempo beim Laufen variieren

Für einen noch besseren Aufbau deiner Kondition sorgt es, wenn du das Tempo bei deinen Läufen variierst. Das bedeutet also, dass du zwar grundsätzlich überwiegend in einem mäßigen tempo läufst, hier und da aber auch auf das sogenannte Intervalltraining zurückgreifen solltest. Hierbei handelt es sich um ein Training, bei dem die maximale Belastung in schnellen Wechseln mit einer Entspannung kombiniert wird. Angenommen, wir befinden uns auf einer Tartanbahn, könnte der Ablauf einer Runde im Intervalltraining also wie folgt aussehen:

100 Meter Sprint – 100 Meter ganz leichtes joggen – 100 Meter Sprint – 100 Meter ganz leichtes joggen

Auf diese Art und Weise lernst du zudem, deine Kräfte richtig einzuteilen. Genau das ist auch beim Sporttest wichtig, denn hier kommt es darauf an, bis zum Ende durchzuhalten. Es nützt also nichts, wenn du beim Start mit Vollgas losläufst, aber nach fünf oder sechs Minuten keine Kraft mehr hast. Durch das Intervalltraining werden diese Anforderungen Polizei Thüringen im Sporttest für dich aber kein Problem sein.

Nicht von den Mitbewerbern beeinflussen lassen

Wichtig ist während des Laufs, dass du dich nicht von den Mitbewerbern beeinflussen lässt. Selbst wenn diese möglicherweise mit einem höheren Tempo beginnen, musst du da nicht mitziehen. Stattdessen solltest du dich nur auf dich selbst konzentrieren und sicherstellen, dass du die Anforderungen Sporttest Polizei Thüringen meistern kannst. Auch wenn die Strecke hier eine wichtige Rolle spielt, heißt das nicht, dass deine Mitbewerber diese auch wirklich durchhalten. Insofern: Fokus auf dich selbst und möglichst die beste Leistung zeigen.

Worin unterscheidet sich der Sporttest in Thüringen von anderen Bundesländern?

Wie eingangs schon erwähnt, unterscheidet sich der Sporttest Polizei Thüringen grundlegend von den sportlichen Herausforderungen in anderen Bundesländern. In den meisten Fällen besteht der Sporttest nämlich aus mehreren sportlichen Herausforderungen. Neben einem Lauf gesellen sich hierzu zum Beispiel auch Kraft- oder Koordinationsübungen. Durchgeführt wird der Sporttest teilweise auch nicht nur in einer Halle, sondern oftmals draußen auf dem Sportplatz. In dieser Hinsicht ist der Sporttest Polizei Thüringen also durchaus eine Besonderheit.

Übrigens: Für dich ist dieser Umstand keinesfalls ein Nachteil. Hast du das Sport- oder Schwimmabzeichen schon in der Tasche, musst du schließlich lediglich noch die Ausdauerprüfung bestehen und dein Training dementsprechend auch nur auf den Lauf ausrichten.

Detailwissen: Aerobe und anaerobe Ausdauer

Ausdauer trainieren
Ausdauer trainieren

Wenn du für den Sporttest Polizei Thüringen üben möchtest und dich hierfür genauer mit dem Ausdauerlauf beschäftigst, wirst du immer wieder auf zwei Begriffe stoßen: Aerobe und anaerobe Ausdauer. Gerade Laien können mit diesem Begriff nicht immer etwas anfangen, weshalb wir hier noch einmal kurz erklären wollen, um was es sich hierbei genau handelt.

Aerobe Ausdauer

Enorm wichtig für die richtige Arbeit der Muskeln ist es, dass diese mit genügend Sauerstoff „gefüttert“ werden. Die Aerobe Ausdauer bedeutet genau das. Nämlich, dass der Körper genügend Sauerstoff transportieren kann, um die Muskeln zu versorgen.

Anaerobe Ausdauer

Die Anaerobe Ausdauer ist nicht genau das Gegenteil der aeroben Ausdauer, geht aber schon in diese Richtung. Solltest du deinen Körper stark belasten, kann es sein, dass die Sauerstoffversorgung nicht mehr ausreichend gewährleistet sein kann. In diesem Fall ist es notwendig, dass der Körper ein Sauerstoffdefizit eingehen kann. Genau das wird mit der anaeroben Ausdauer trainiert. Hier muss der Körper die Energie für die Versorgung der Muskeln also anderweitig bereitstellen.

Beide Formen dieser Ausdauer kannst du trainieren. Die aerobe Ausdauer wird am besten durch die „Grundübungen“ trainiert. Sprich: Ausdauerübungen wie Radfahren, Laufen oder Schwimmen. Gleichzeitig wird auch das Intervalltraining als gute Übung für die aerobe Ausdauer geführt. Wichtig ist hierbei grundsätzlich, den Puls zu beobachten, um hier im sogenannten aeroben Bereich zu trainieren. Dieser ist dort, wo der eigene Puls bei ungefähr 70 bis 80 Prozent liegt.

Anaerobes Training sorgt für eine gewisse Abwechslung, da hier sogar bis zu 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz erreicht werden können. Optimal zum Trainieren dieser Ausdauer ist zum Beispiel das Sprinten oder schnelle Radfahren. Wichtig ist, dass du hier abwechselnd zwischen den hohen Intensitäten und ganz niedrigen Intensitäten wechselst. Intervalltraining ist also auch in diesem Fall wieder gut geeignet.

Tipp: Du solltest in der Vorbereitung für den Sporttest die aerobe Ausdauer und die anaerobe Ausdauer trainieren. Beide Varianten in Kombination sorgen dafür, dass du optimal auf den Sporttest der Polizei vorbereitet bist.

Fazit: Das gute Training sichert deinen Erfolg im Sporttest

Der Sporttest Polizei Thüringen besteht „nur“ aus einem Cooper-Test, zumindest theoretisch. In der Praxis nämlich ist auch der Nachweis des Sport- oder Schwimmabzeichens erforderlich. Gleichzeitig darf der Cooper-Test auch keinesfalls unterschätzt werden. Du musst die gesamte Zeit von zwölf Minuten hindurch laufen und darfst zu keinem Zeitpunkt stehenbleiben. Tust du das, ist der Test für dich gelaufen. Du kannst dich allerdings problemlos auf deine Aufgabe vorbereiten und auf diesem Wege auch die nötigen Vorbereitungen treffen. Du solltest rechtzeitig mit dem Training beginnen und vor allem die ganze Zeit am Ball bleiben. Die Kondition ist ein Gut, welches nicht von heute auf morgen einfach auftaucht. Stattdessen muss die Kondition hart erarbeitet werden. Hierfür ist vor allem das Laufen zu empfehlen, wobei du zunächst nur über einen langen Zeitraum hinweg laufen solltest. Anschließend gilt es dann natürlich, die Mindestanforderungen des Tests zu erfüllen. Keine Angst: Mit dem richtigen Training können die Anforderungen ohne ganz große Probleme gemeistert werden. Insofern: Einfach gut vorbereiten, selbstbewusst in die Prüfung gehen und beim Sporttest voll auftrumpfen.


🖥 Auch unser Online-Testtrainer bietet über 2000 Aufgaben zur Vorbereitung auf Deinen Einstellungstest! Starte JETZT!

📕 Unser aktuelles Einstellungstest Buch findest Du hier, falls Du lieber mit Buch lernst!

📹 Auf unserem YouTube Kanal posten wir auch regelmäßig neue, spannende Videos! Bleibe immer up to date!
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Bestehe Deinen Einstellungstest mit dem Online-Testtrainer von Plakos.Direkt zum Online-Testtrainer
+